Kommentar: Die superschnelle Corona-Finanzspritze

Spritze und Geldscheine

Kommentar: Die superschnelle Corona-Finanzspritze

Von Wolfgang Otto

NRW einmal an der Spitze: Kein anderes Bundesland hat so schnell so viele Anträge auf Finanzhilfen bewilligt. Darauf darf man auch ein bisschen stolz sein. Ein Kommentar.

Die Soforthilfe für Unternehmer in der Corona-Krise ist langsam angelaufen. Nur nicht in NRW: Da ging am Wochenende alles ganz schnell, schneller als im Rest der Republik – auch schneller als in Bayern.

Bild von Wolfgang Otto

Wolfgang Otto

Schon am Samstag – innerhalb von 24 Stunden – waren fast 50.000 Anträge bewilligt. Also nicht nur eingegangen, sondern abschließend bearbeitet. Zwei Tage später hatten rund 150.000 Bedürftige ihren Scheck schon im Postfach - im elektronischen versteht sich.

Denn NRW hat auf ein Verfahren gesetzt, bei dem alles – von der Antragstellung bis zur Bewilligung – vom heimischen Computer online erledigt werden konnte.

Viel Lob aus anderen Bundesländern

Und das hat funktioniert. In einem Bundesland, dessen Verwaltungs-Leistung bei Kollegen aus anderen Bundesländern manchmal so beurteilt wird, wie das NRW-Abitur. Jetzt heißt es: „Respekt!“, „Super“, „Wow!“ oder einfach nur „Danke“ in vielen Kommentaren in den sozialen Netzwerken. Sogar auf Twitter, wo ansonsten eher Fundamental-Kritiker den Ton angeben.

Rettungspaket in NRW: Schneller und umfangreicher

Freiberufler, freischaffende Künstler, Gewerbetreibende und Handwerker konnten diesmal froh sein, in NRW zu leben. Nicht nur, weil es schneller ging als anderswo. Sondern auch, weil das Rettungspaket in NRW besser geschnürt ist, als in vielen anderen Bundesländern. Die Landesregierung hat auch Zuschüsse für Unternehmen mit 10 bis 50 Mitarbeitern im Angebot – die können 25.000 Euro cash bekommen.

Noch Raum für Verbesserungen

Die Rettungs-Lücke ist in NRW deshalb viel kleiner als in vielen anderen Bundesländern – zum Beispiel in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Schleswig-Holstein. Ein großer Teil der Kritik von Handwerkerverbänden und Kammern in den bundesweiten Nachrichten trifft deshalb auf NRW nicht zu.

Corona-Kredit-Programm - was läuft, wo hakt es?

WDR 5 Profit - aktuell 26.03.2020 05:22 Min. Verfügbar bis 26.03.2021 WDR 5

Download

Aber natürlich gibt es auch hierzulande noch Lücken in der Rettungskette. Selbstständige, die schon seit geraumer Zeit nur knapp den Kopf über Wasser halten konnten, gehen leer aus. Und Unternehmer, die keine Sicherheiten bieten können, kommen nicht an die supergünstigen Kreditangebote. Da muss also noch nachgebessert werden.

Dennoch: Für einen Moment dürfen wir uns einfach mal freuen, wie ich finde. Und ein ruhig ein bisschen stolz sein. Viele notleidende Unternehmer konnten sich auf Politik und Verwaltung in NRW verlassen.

NRW: Deutscher Meister im Schnell-Auszahlen von Coronahilfen

WDR 5 Westblick - aktuell 30.03.2020 02:50 Min. Verfügbar bis 30.03.2021 WDR 5 Von Wolfgang Otto

Download

Stand: 30.03.2020, 16:49