Ein Toter nach Wohnwagenbrand in Krefeld

Feuerwehreinsatz auf einem Feld nahe Krefeld: Zwei Einsatzwagen mussten aus dem Schlamm gezogen werden

Ein Toter nach Wohnwagenbrand in Krefeld

Nach dem Brand eines Wohnwagens im Krefelder Stadtteil Fischeln hat die Feuerwehr heute am frühen Samstagabend die Leiche eines Mannes gefunden. Der Tote ist bisher nicht identifiziert, die Polizei hat die Ermittlungen übernommen.

Am Samstagnachmittag war die Feuerwehr zu dem Brand eines Wohnwagens auf einem Feld nahe eines Waldstücks in Fischeln gerufen worden. Die schwarze Rauchwolke war kilometerweit zu sehen. Als die Feuerwehr eintraf, standen zwei Wohnwagen und eine Hütte in Flammen. Da es keine Wasserversorgung gab, musste ein Tankwagen angefordert werden, um Löschwasser zum Brandort zu bringen. Schwierigkeiten hatte die Feuerwehr mit dem unwegsamen und schlammigen Gelände, zwei Einsatzwagen haben sich festgefahren und mussten aus dem Schlamm gezogen werden. Das Feuer hatten die Einsatzkräfte dann schnell im Griff.

Feuerwehreinsatz auf einem Feld nahe Krefeld

Nachdem der Brand gelöscht wurde, fand die Feuerwehr eine Leiche, die bisher noch nicht identifziert ist. Warum dort Wohnwagen standen und wer sie dorthin gebracht hat, ist ebenfalls ungeklärt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Stand: 06.03.2021, 20:42

Aktuelle TV-Sendungen