Mehr Kohlenmonoxid-Unfälle durch Hitze

Das Bild zeigt eine kapuute Gastherme, die eine Kohlenmonoxidvergiftung versursachen kann.

Mehr Kohlenmonoxid-Unfälle durch Hitze

  • Wegen Hitze: Erhöhte CO-Werte in Wohnungen mit Gasthermen möglich
  • Feuerwehren in NRW verzeichnen deshalb mehr Einsätze
  • Es besteht Todesgefahr

Die extremen Temperaturen bereiten vielen Gasthermen erhebliche Probleme. Allein in Ratingen, Bochum und Mülheim an der Ruhr mussten die Feuerwehren am Donnerstag (25.07.2019) zu mehreren Kohlenmonoxid-Einsätzen ausrücken. Wie gefährlich ist das? Drei Fragen, drei Antworten.

Eine Kohlenmonoxid-Vergiftung durch die Heizungstherme im Sommer, bei dieser Hitze?

Tatsächlich, denn aktuell treten nach Angaben der Mülheimer Feuerwehr öfter auch tödliche Kohlenmonoxid-Unfälle auf - wegen eines hitzebedingten Abgasrückstaus. Denn die Therme ist auch im Sommer aktiv, um Warmwasser zu produzieren. Die Abgase sind im Vergleich zur Außenluft nicht heiß genug und können dadurch nicht mehr abziehen.

Ursache können aber auch eine Dunstabzugshaube oder eine Klimaanlage sein, die die sauerstoffreiche Luft ins Freie abgeben und die kohlenmonoxidreiche Luft aus dem Abgasrohr zurück in die Wohnung ziehen.

Was sollen Betroffene tun?

Beim Betrieb der Therme für Warmwasser sollen Bewohner daher auch im Sommer unbedingt Fenster und Türen in dem Raum öffnen, in dem die Therme montiert ist. Sollten beim Betrieb von Gas-Heizgeräten Symptome wie Kopfschmerzen, Müdigkeit oder Schwindel auftreten, zögern Sie im Zweifel nicht, die Feuerwehr zu informieren.

Besser ist es allerdings, einen CO-Warner anzuschaffen. Dieser überwacht auch außerhalb der derzeitigen, besonderen Witterungsbedingungen die Umgebungsluft auf Kohlenstoffmonoxid. Werden sicherheitsrelevante Werte überschritten wird, ähnlich wie bei einem Rauchmelder, wird ein Alarm ausgelöst.

Welche Gefahr droht?

Kohlenmonoxid ist ein gefährliches Atemgift, das man nicht sehen, riechen oder schmecken kann. Das Gas wirkt heimtückisch: Es kann auch durch Wände oder Fußböden dringen, so dass es auch in Räumen auftritt, in denen sich keine potenzielle CO-Gefahrenquelle befindet.

Je nach Konzentration in der Raumluft kann eine CO-Vergiftung zu Bewusstlosigkeit und gesundheitlichen Spätfolgen bis zum Tod führen.

Farb- und geruchlos: Kohlenmonoxid kann zum Tod führen

WDR 5 Leonardo Top Themen 31.01.2017 03:03 Min. Verfügbar bis 30.01.2022 WDR 5

Download

Stand: 26.07.2019, 08:54

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen