Nach Sturmwarnung: Düsseldorfer Jecken dürfen weiterfeiern

Symbolbild: Spaziergänger mit Schirm von Windböe erfasst

Nach Sturmwarnung: Düsseldorfer Jecken dürfen weiterfeiern

  • Düsseldorfer Karnevalisten dürfen in der Altstadt weiterfeiern
  • Behörden hatten Veranstaltungsbetrieb unterbrochen
  • Grund dafür war eine Sturmwarnung

Die Wetterlage hat den Karnevalisten in der Düsseldorfer Altstadt am Donnerstagabend (20.02.2020) schwer zu schaffen gemacht. Nach einer Sturmwarnung des Deutschen Wetterdiensts hatte das Comitee Düsseldorfer Carneval (CC) in Abstimmung mit den Behörden sämtliche Altweiberfeiern im Freien ab 19.45 Uhr unterbrochen.

Nach mehr als einer Stunde war die Kaltfront von Tief "Wiltrud" mit Windgeschwindigkeiten zwischen 8 und 10 Beaufort durchgezogen und die Jecken durften in der Altstadt weiterfeiern.

Die Beaufort-Skala für die Klassifizierung der Windgeschwindigkeiten:

  • Windstärke 8 - stürmischer Wind - 62 bis 74 km/h
  • Windstärke 9 - Sturm - 75 bis 88 km/h
  • Windstärke 10 - schwerer Sturm - 89 bis 102 km/h
  • Windstärke 11 - orkanartiger Sturm - 103 bis 117 km/h
  • Windstärke 12 - Orkan - ab 118 km/h

Das große Festzelt am Burgplatz und die Bierstände in den Straßen öffneten wieder. Die feierfreudigen Jecken in der Altstadt wurden per Durchsagen und über die sozialen Medien entsprechend informiert.

Stand: 20.02.2020, 21:28

Aktuelle TV-Sendungen