Kostümtrends: Das tragen die Jecken an Karneval

Karnevalskostüme vom Discounter Servicezeit 06.02.2020 05:12 Min. UT Verfügbar bis 06.02.2021 WDR Von Johanna Schuh

Kostümtrends: Das tragen die Jecken an Karneval

  • Beliebte Kostüme der Session
  • Als Biene durch den Karneval summen
  • Närrisch und warm verkleidet als Bier

Jeder Jeck ist anders – und das zeigt sich auch an seiner Kostümierung. Schon lange im Voraus machen sich traditionsbewusste Karnevalisten Gedanken, wie gekleidet sie die tollen Tage feiern. Sie haben die Qual der Wahl: Denn beim Verkleiden an Karneval gibt es nichts, was es nicht gibt.

"In diesem Jahr sind Bienen-Kostüme im Trend", erklärt Björn Lindert, Geschäftsführer des Kostümhandels Deiters. Bei einigen Jecken kann das womöglich auch als Statement für die vom Aussterben bedrohte Tierart verstanden werden – nach dem Motto "Lasst uns gemeinsam die Bienen retten!"

Raus aus den Alltagsklamotten, rein ins närrische Gewand

Wer sich an den tollen Tagen närrisch in Schale werfen will, hat die Qual der Wahl. Diese Kostümideen sind in dieser Session besonders beliebt:

Helau und Alaaf – Das sind die Kostümtrends 2020: Kostüe "Bier"

Ein warmer Jogginganzug ist für den Straßenkarneval praktisch. Sieht der Dress auch noch wie ein Bier aus, dann harmoniert das perfekt mit dem Bierglas, das man auf kurz oder lang in der Hand hält.

Ein warmer Jogginganzug ist für den Straßenkarneval praktisch. Sieht der Dress auch noch wie ein Bier aus, dann harmoniert das perfekt mit dem Bierglas, das man auf kurz oder lang in der Hand hält.

"Summ, summ, summ, Bienchen summt herum." Eine solche Kostümierung ist in diesem Jahr sehr angesagt, für kleine und für große Leute.

Eine bunte Weste zu einem kurzen weißen Kleid mit Kapuze: Verkleidet als flauschiger Hippie kann es losgehen mit den närrischen Tagen.

Alles Silber, oder was? Ja klar, sogar die (falsche) Haarpracht! Mann und Frau im gleichen Look, da sieht doch jeder Narr, dass die beiden zusammengehören!

Aber es gibt auch Kostümtrends, die offenbar nie aussterben: Cowboy zum Beispiel. Wahrscheinlich haben sich so schon die Eltern und Großeltern dieser Kinder verkleidet.

Oder darf es doch lieber etwas Ausgefalleneres sein? Dann ist der Steampunk-Dress vielleicht das Richtige: Ein Mix aus futuristischen, technischen Elementen und Materialien, inspiriert vom viktorianischen Zeitalter.

Superknallig: Das Kostüm einer Dame aus dem Weltraum! Eine Perücke mit langen Haaren gehört unbedingt dazu – in futuristischen Silber.

Mit Rot-weiß ist man in Köln und in Düsseldorf schick

Ebenfalls stark nachgefragt bei Deiters sind Weltraumkostüme. Auch beliebt: Die Punkerbraut – mit Armbändern, Ketten und den entsprechenden Klamotten. "Sehr schick sind auch rot-weiß Kostüme", meint Lindert. In einer solchen Aufmachung kann sich ein Düsseldorfer auch notfalls, ohne unangenehm aufzufallen, nach Köln verirren oder ein Kölner nach Düsseldorf: Helau und Alaaf!

Ob nun rot-weiß, blau-weiß oder grün-weiß: "Ringelware-Kleider in allen möglichen Varianten kommt an den närrischen Tagen nie aus der Mode", erklärt Frank Dohmen vom Kostümhandel Karnevalswierts. Gleiches gilt für Prinzessinnen- oder Cowboy-Gewänder. Was bei Karnevalswierts aktuell besonders gut läuft: Bier-Kostüme. "Zum Beispiel ein zweiteiliger Jogginganzug mit Biermotiv", so Dohmen. Auch nachgefragt: Petticoats. In pink, orange oder rot.

Der gelbe Sack als Last-Minute-Kostüm

Wer auf den letzten Drücker ein Kostüm sucht, aber sich nicht mit der roten Pappnase zufrieden geben möchte, für den hat Gavin Karlmeier vom Instagram-Kanal "WDRjeck" einen - nicht ganz ernstgemeinten - Tipp: der gelbe Sack.

"Dafür braucht man eigentlich nur eine Rolle gelber Säcke: Zwei Löcher unten rein schneiden und dann die Beine durchstecken. In einen zweiten gelben Sack kommt ein Loch für den Kopf, zwei für die Arme." Mit Gaffa-Tape werden leere Flaschen an den Körper geklebt – und schon steht das Last-Minute-Kostüm.

Dieses Element beinhaltet Daten von Instagram. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.


Aktuelle TV-Sendungen