Hitzerekorde in Serie - Fragen und Antworten

Juni 2019: Der trockenste und sonnigste Juni aller Zeiten? Aktuelle Stunde 30.06.2019 02:18 Min. UT Verfügbar bis 30.06.2020 WDR Von Andrea Moos

Hitzerekorde in Serie - Fragen und Antworten

  • Rekordwerte im Juni
  • Buchensterben im Ruhrgebiet
  • Örtliche Wasserknappheit

Rekordtemperaturen, viel Sonne und kaum Regen - der Juni 2019 brachte mediterrane Stimmung nach NRW. Doch ist die Natur darauf vorbereitet? Und die Wasserversorgung? Drei Fragen, drei Antworten.

War das Juniwetter wirklich so außergewöhnlich?

Ja. Im Vergleich zum langjährigen Mittel war es in NRW 4,1 Grad zu warm. Spitzenwerte gab es zum Beispiel am 25. Juni in Marl: 37,4 Grad - rund fünf Grad wärmer als in Athen. Gleichzeitig war es sehr trocken: Die Meteorologen registrierten nur 54 Prozent der sonst üblichen Niederschläge.

Kann sich die Natur auf die neuen Verhältnisse einstellen?

Langfristig vielleicht, kurzfristig eher nicht. Vor allem der Nutzwald leidet. Im Ruhrgebiet sind laut Regionalforstamt bereits jetzt fünf Prozent der Buchen erkrankt. Weil sie nicht so tief wurzeln, sind sie schneller von Wassermangel bedroht als andere Baumarten.

Geschwächte Bäume sind zusätzlich anfälliger für Schädlinge. Vielerorts sind die Böden immer noch infolge der Dürre 2018 bis in tiefe Schichten ausgetrocknet. Damit steigt auch die Gefahr von Gras- und Waldbränden.

Ist auch die Wasserversorgung gefährdet?

Luftaufnahme der Staumauer der Aggertalsperre.

Die Aggertalsperre

Vorerst nicht. Zwar haben Ende Juni einige Gemeinden in Ostwestfalen-Lippe ihren Bürger bei Strafe verboten, mit Trinkwasser Rasen zu sprengen, private Pools zu befüllen oder Autos zu waschen. Denn die örtlichen Wasserspeicher sind zu klein dimensioniert. Die meisten Bürger in NRW werden aber mit Trinkwasser aus den Talsperren versorgt.

Auch diese waren nach dem Dürresommer 2018 zur Neige gegangen, haben sich aber im Verlauf des Winters wieder gut gefüllt. Im Vergleich zu vielen anderen europäischen Ländern droht in Deutschland vorerst kein Wassermangel.

Wegen Wasserknappheit: Bürger in OWL sollen Wasser sparen

WDR 2 26.06.2019 03:14 Min. Verfügbar bis 25.06.2020 WDR Online

Download

Stand: 08.10.2019, 13:39

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen