Jogginghosenverbot: Wie weit dürfen Schulen gehen?

Junge Männer gehen mit Jogginghosen bekleidet durch die Stutttgarter Innenstadt

Jogginghosenverbot: Wie weit dürfen Schulen gehen?

  • Schule in Bad Oeynhausen verbietet Jogginghosen im Unterricht
  • Kein Einzelfall in NRW
  • Schulgesetz ohne klare Vorgabe

Mehrere Schüler der Realschule Süd in Bad Oeynhausen seien immer wieder in grauen Schlabberhosen zum Unterricht gekommen, sagt die Schuldirektorin. Das habe ausgesehen "wie frisch vom Sofa". Vor gut einem Jahr habe die Schulkonferenz, ein Gremium aus Eltern-, Lehrer- und Schülervertretern, dann ein Verbot von Jogginghosen und auch Kappen im Unterricht beschlossen.

In der Schulordnung heißt es nun eindeutig: "Das Tragen von Kappen und Mützen ist im Gebäude nicht erlaubt. Wir erwarten von allen eine angemessene Kleidung, das heißt keine Jogginghosen." Wer dreimal wegen einer Jogginghose verwarnt wurde, wird beim vierten Mal zum Umziehen nach Hause geschickt.

Dieses Element beinhaltet Daten von Facebook. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Was darf die Schule bestimmen?

Darf eine Schule überhaupt über die Kleidung ihrer Schüler bestimmen? Das Landesschulgesetz lässt diese Frage offen. Allerdings haben Schulen demnach das Recht, eigene Schulordnungen zu erlassen. Dazu könnten auch Regelungen zum Thema Bekleidung zählen, heißt es auf Anfrage aus dem NRW-Schulministerium.

Sie begrüße "ausdrücklich, wenn sich unsere Schulen Regeln für das gemeinsame Miteinander geben", erklärte Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) dazu am Freitag (05.04.2019). Als Grundsatz dabei solle gelten: "So viele Freiheiten und so wenige Verbote wie möglich."

Empfehlungen per Schulordnung

Die Diskussion darüber, ob Freizeitlook im Schulgebäude zulässig ist oder nicht, wird schon seit Längerem geführt. Die Willy-Brandt-Schule in Mülheim an der Ruhr beispielsweise hat schon seit Jahren eine "Kleidungspräambel" in die Schulordnung aufgenommen.

Nach gemeinsamen Workshops, an denen Lehrer, Eltern und Schüler beteiligt waren, hatte man sich darauf geeinigt: "Damit wir niemand anderen irriteren", steht in der Präambel, solle etwa auf Kopfbedeckungen, tiefe Ausschnitte, freie Bauchnabel oder eben Jogginghosen verzichtet werden. "Wenn du dich nicht an die oben genannten Empfehlungen halten kannst", heißt es weiter, "bekommst du z.B. ein von der Schule gestelltes T-Shirt, das du während des gesamten Schultages tragen musst."

Auch an vielen anderen Schulen NRWs gilt Jogginghosenverbot. So zum Beispiel an der Hauptschule in Pulheim, der Realschule in Bergneustadt oder der Johannes-Rau Schule in Wuppertal.

Die Fantastischen Vier am 24.01.2019 in der König-Pilsener-Arena in Oberhausen

Auftritt in Jogginghosen: Die Fantastischen Vier

Wenn Schüler sich nichts dabei denken, in Jogginghosen zur Schule aufzubrechen, entspricht das durchaus dem Trend der internationalen Modebranche: Schon länger lassen sich Promis und Musiker bei öffentlichen Auftritten gerne in den lässigen Beinkleidern sehen - nicht selten sind es teure Modelle von Luxusmodelabels.

Stand: 05.04.2019, 17:55

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen