Misereor sammelte Millionen für Hilfsprojekte in 2017

Ein Fünf-Euro-Schein wird in eine Spendendose gesteckt.

Misereor sammelte Millionen für Hilfsprojekte in 2017

  • Fast 63 Millionen Euro Einnahmen
  • Deutlich mehr als im Vorjahr
  • Gelder fließen in Hilfsprojekte

Das Katholische Hilfswerk Misereor hat im vergangenen Jahr rund 63 Millionen Euro aus Spenden und Kollekten eingenommen. Das sind fast zehn Millionen Euro mehr als im Jahr davor, hieß es am Donnerstag (30.08.2018) auf der Jahrespressekonferenz.

Mehr als eintausend neue Vorhaben

Logo des Katholischen Hilfswerks Misereor

Zusammen mit Mitteln des Bundes standen Misereor rund 215 Millionen Euro für Hilfsprojekte zur Verfügung. Gefördert werden aktuell 2.800 Projekte in 90 Ländern weltweit. Für dieses Jahr sind mehr als eintausend neue Vorhaben geplant. Dabei geht es etwa um die Bekämpfung von Hunger und die Förderung von Demokratie- und Friedensprozessen.

Projekte für Frieden und Versöhnung

So will Misereor zum Beispiel in Kolumbien Projekte für Frieden und Versöhnung unterstützen und zum Schutz von Personen beitragen, die sich für die Einhaltung von Menschenrechten einsetzen.

Stand: 30.08.2018, 13:24

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen