Metaller-Warnstreiks in ganz NRW

Metaller-Warnstreiks in ganz NRW

Von Köln bis Bocholt, von Düren bis Bielefeld: An über 140 Standorten der Metallindustrie finden und fanden am Dienstag (09.01.2018) Warnstreiks statt.

Warnstreik IG Metall in Neuss

Schon um 4 Uhr am Dienstagmorgen (09.01.2018) gingen rund 300 Beschäftigte bei Alu-Norf in Neuss auf die Straße. Für ihre Proteste brachen die Arbeiter die Nachtschicht ab und zogen mit Fackeln über das Firmengelände und angrenzende Straßen.

Schon um 4 Uhr am Dienstagmorgen (09.01.2018) gingen rund 300 Beschäftigte bei Alu-Norf in Neuss auf die Straße. Für ihre Proteste brachen die Arbeiter die Nachtschicht ab und zogen mit Fackeln über das Firmengelände und angrenzende Straßen.

In Bielefeld legten Nachtschichtarbeiter des Autozulieferers Gestamp die Arbeit nieder und protestierten vor dem Werkstor.

In Düren waren 800 Beschäftigte aus sieben Betrieben aufgerufen, die Arbeit niederzulegen. Viele von ihnen kamen in die Festhalle nach Birkesdorf für ein "Warnstreikfrühstück".

In Bocholt kamen 650 Arbeiter aus verschiedenen Betrieben des Maschinenbauers Flender zusammen. Flender ist Teil der Siemens-Gruppe.

Auch bei Ford in Köln-Merkenich gab es einen Warnstreik. Mehrere hundert Beschäftigte des Autobauers nahmen an einer Kundgebung teil.

In Duisburg legten 300 Arbeiter der Grillo-Werke die Arbeit nieder.

Stand: 09.01.2018, 12:42 Uhr