Heißester Tag des Jahres im Westen

Heißester Tag des Jahres im Westen

  • Hitzerekord am Donnerstag
  • Heißester Tag des Jahres in NRW
  • Besonders heiß in Neuss und St. Augustin

Der bisherige Hitzerekord dieses Jahres in NRW ist erreicht: Am Donnerstag (26.07.2018) stiegen in Neuss und St. Augustin die Temperaturen auf 38,3 Grad. Auch für Freitag ist laut WDR-Wetterexperte Dennis Brüning mit Temperaturen bis zu 38 Grad zu rechnen.

Waldbrandgefahr bleibt hoch

Seit Tagen warnen Experten vor Waldbrandgefahr. Angesichts trockener Felder und Wälder gilt für weite Teile Nordrhein-Westfalens mindestens bis Freitag die Gefahrenstufe 4 (hohe Gefahr) von 5.

Kurze Abkühlung bevor Temperaturen wieder steigen

Für Samstag stehen laut Dennis Brüning die nächsten Gewitter in den Startlöchern - und die können durchaus kräftig ausfallen. Bei 24 bis 30 Grad wird es zwar etwas kühler, aber schwül. Samstag und Sonntag steigen die Temperaturen in NRW wohl nicht deutlich über die 30 Grad-Marke.

Besonders angenehm: Nachts dürfte es merklich abkühlen und gebietsweise 20 Grad unterschritten werden. Ab Montag steigen die Temperaturen wieder, aber nicht in rekordverdächtige Höhen.

Stand: 27.07.2018, 10:04

Kommentare zum Thema

7 Kommentare

  • 7 Landvogd 28.07.2018, 16:27 Uhr

    Mann hatten wir ein Unwetter in Gelsenkirchen. Es sind gerade mal 10 Tropfen Regen gefallen. Und von der "Abkühlung" merkt man auch nichts. Wieder eine falsche Wetterprognose.

  • 6 Johanna 27.07.2018, 10:52 Uhr

    2003, als mein Sohn klein war, hat mir der heiße Sommer nicht so viel ausgemacht, inzwischen schlägt mir das richtig auf den Kreislauf. Die Wohnung heizt sich auch auf fast 30 Grad hoch und selbst nachts kann man die Räume kaum kühl bekommen. Unser neuer Edeka um die Ecke ist klimatisiert, eine Wohltat dort zu sein.

  • 5 Johanna 27.07.2018, 09:52 Uhr

    Ich mag das Wetter und bin froh, dass es trockene Hitze ist, die lässt sich viel besser ertragen. Aber 38 Grad bei uns gestern ist schon grenzwertig...

  • 3 Die krebsrote Helga 26.07.2018, 13:57 Uhr

    Herrliches Wetter: Ich liebe es textilfrei in der prallen Sonne zu liegen und meine Haut von den intensiven Sonnenstrahlen verwöhnen zu lassen. Die hohen Ozonwerte werden m.E. eh überbewertet.

    Antworten (1)
    • Derma Tologe 27.07.2018, 09:38 Uhr

      Sonnenstrahlen und Verwöhnen schließen sich aus. P.S. Passend zum Sonnenwetter fragt der Spam-Automat-Vermeider: "Welcher Wochentag kommt nach Samstag?" SIC! :)

  • 2 Kolja Opitz (53) 26.07.2018, 13:23 Uhr

    Es gibt Tage an denen man sein Büro gar nicht mehr verlassen möchte; Klimaanlagen sind eine Wohltat für den denkenden Menschen. Zwar gibt es in unserem Unternehmen immer genug zu tun um länger zu arbeiten. Aber seit zwei Wochen komme ich auf ein Wochenplus von 12,5 Stunden. Den positiven Saldo kürze ich dafür an Tagen, an denen ich gerne Zeit Zuhause oder draußen verbringen möchte. Ein Privileg!

  • 1 "Sonnenanbeter" 26.07.2018, 11:11 Uhr

    Ich werde Kerzen aufstellen, wenn ich diesen "Sommer" überlebe und wieder Herbst und Winter kommen.

    Antworten (2)
    • Dünnflüssig 27.07.2018, 06:43 Uhr

      Wir hatten gestern 32,5 Grad im Büro... Da ist spätestens am Nachmittag kein normales denken mehr möglich.

    • Küster 27.07.2018, 09:34 Uhr

      Das mit der Kerze hilft im Nachhinein nicht. Aber vorher ... Gut Licht!

Aktuelle TV-Sendungen