Bistum Aachen: Finanzielle Hilfe für Opfer sexueller Übergriffe

Aachener Dom

Bistum Aachen: Finanzielle Hilfe für Opfer sexueller Übergriffe

Opfer sexueller Übergriffe durch Kirchenangehörige des Bistums Aachen erhalten ab dem 1. Januar 2021 durch ein neues Verfahren weiteres Geld. Das Bistum will damit zeigen, dass es das Leid der Betroffenen anerkennt.

Außerdem bietet das Bistum Aachen weitere Hilfen an. Dazu gehören die Unterstützung durch unabhängige Beratungsstellen und die Erstattung von Therapiekosten. Die Zahlungen werden von einem unabhängigen Gremium festgelegt und sollen, soweit möglich, von Tätern selbst aufgebracht werden. Durch das neue Verfahren sollen Opfer das Geld schneller und unbürokratischer erhalten.

Leid nicht wieder gut zu machen

Bischof Dieser betonte, dass das Leid der Betroffenen allein durch die Zahlungen nie wieder gut zu machen sei. Sehr häufig habe im Bistum in der Vergangenheit der Selbstschutz der Institution Kirche über dem Schutz der Betroffenen gestanden. Das neue Verfahren entspricht Beschlüssen der Deutschen Bischofskonferenz.

Stand: 02.11.2020, 12:06

Aktuelle TV-Sendungen