Bundesweite Razzia gegen Internet-Hetzer

Bundesweite Razzia gegen Internet-Hetzer

  • Wohnungen in zehn Bundesländern durchsucht
  • Medienhäuser meldeten Hetz-Postings
  • Neuartiges Projekt gegen Volksverhetzung im Netz

Cybercrime-Spezialisten sind am Donnerstagmorgen (14.06.2018) bundesweit gegen Internet-Hetzer vorgegangen. Ermittler durchsuchten in zehn Bundesländern Wohnungen und vernahmen Beschuldigte, auch in Nordrhein-Westfalen.

Den Verdächtigen wird vorgeworfen, im Netz strafbare Kommentare gepostet zu haben - etwa die Aufforderung zu Straftaten, antisemitische oder fremdenfeindliche Beschimpfungen.

Razzia gegen Hetze im Netz

Bundesweit zahlreiche Durchsuchungen

Razzia in NRW: Polizei geht gegen Internet-Hetzer vor

Staatsanwalt Christoph Hebbecker inspiziert die beschlagnahmten Geräte der mutmaßlichen Internet-Hetzer.

Die Staatsanwaltschaft Köln leitet die Ermittlungen. Es seien zahlreiche Objekte im gesamten Bundesgebiet durchsucht und umfangreiche Beweismittel sichergestellt worden. "Das Internet ist kein rechtsfreier Raum, es gelten im Meinungsaustausch die gleichen Regeln wie Offline. Wenn dort Straftaten im Zusammenhang mit Hasspostings begangen werden, werden diese genauso konsequent verfolgt wie in der analogen Welt", macht Christoph Hebbecker von der Staatsanwaltschaft Köln deutlich. Ein WDR-Reporter beobachtete die Razzia in Duisburg. Aus ermittlungstaktischen Gründen machten die Ermittler bisher keine Angaben zur Zahl der Tatverdächtigen.

Mehr als 100 Anzeigen gegen Internetnutzer

Die Razzia richtet sich gegen Verfasser der Hass-Postings. Deshalb haben Medien wie der WDR oder die Rheinische Post sie an die Ermittlungsbehörden gemeldet. Es ist die erste Razzia dieser Art. Dabei sollten Rechner sichergestellt werden.

Razzia in NRW: Polizei geht gegen Internet-Hetzer vor

Die beschlagnahmten Computer der mutmaßlichen Internet-Hetzer

Die Razzia ist Teil des Projektes "Verfolgen statt nur Löschen" der Landesanstalt für Medien und der Ansprechstelle Cybercrime NRW. Damit wollen beide Institutionen gegen Volksverhetzung im Internet vorgehen.

Verfolgen statt nur Löschen

WDR 5 Töne, Texte, Bilder - Beiträge | 07.04.2018 | 04:15 Min.

Download

Stand: 14.06.2018, 10:32

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen