Henkel trennt sich von Vorstandschef

Henkel trennt sich von Vorstandschef

  • Vorstandswechsel beim DAX-Konzern Henkel
  • Hans Van Bylen scheidet zum Jahresende aus
  • Nachfolger: Finanzvorstand Carsten Knobel

Der Düsseldorfer Konsumgüterkonzern Henkel trennt sich von seinem Vorstandschef. Nach dreieinhalb Jahren muss Hans Van Bylen zum Jahresende seinen Spitzenposten räumen. Nachfolger wird der bisherige Finanzvorstand Carsten Knobel, wie das Dax-Unternehmen am Donnerstag (24.10.2019) nach einer Aufsichtsratssitzung mitteilte.

"Im gegenseitigen Einvernehmen"

Hans Van Bylen (l), Vorstandsvorsitzender von Henkel, und Carsten Knobel (r.)

Hans Van Bylen (links) und Carsten Knobel

Der Aufsichtsrat habe in Abstimmung mit dem Gesellschafterausschuss beschlossen, dass die Bestellung von Van Bylen als Vorsitzender des Dax-Unternehmens und Mitglied des Vorstands der Henkel Management AG "im gegenseitigen Einvernehmen" zum 31. Dezember enden werde.

Nach 35 Jahren bei Henkel

Van Bylen stehe "aus persönlichen Gründen" nach rund 35 Jahren im Unternehmen nicht mehr für eine weitere Amtszeit zur Verfügung, hieß es weiter. Nachfolger Knobel ist derzeit neben den Finanzen unter anderem auch für den Einkauf zuständig.

Der Beschluss des Aufsichtsrats fiel rund zwei Monate nachdem der Dax-Konzern die Prognose senkte. Auch an der Börse ging es zuletzt auf und ab.

Stand: 24.10.2019, 19:01

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen