Grünen-Chefin verrät Wunsch ihrer Tochter

Grünen-Chefin verrät Wunsch ihrer Tochter

  • Annalena Baerbock im WDR-Interview
  • Tochter habe sich anderen Wahlausgang gewünscht
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf sei Kernthema der Grünen

Auf dem Bundesparteitag der Grünen in Bielefeld ist Annalena Baerbock für weitere zwei Jahre zur Vorsitzenden neben Robert Habeck gewählt worden. Nach der Wahl am Samstag (16.11.2019) verriet Baerbock dem WDR, ihre Tochter habe sich einen anderen Wahlausgang gewünscht. "Die hat gesagt 'Mama, ich drücke dir so sehr die Daumen, dass du nicht gewählt wirst'. Also ich glaube, der muss ich jetzt erst mal erklären, dass ich doch gewählt wurde."

Baerbock sagte, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sei für viele Frauen jeden Tag aufs Neue ein Thema – "der Spagat zwischen Kindern, die Herausforderungen, wem man alles gerecht werden muss". Baerbock hat zwei Töchter, Habeck vier Kinder.

Zeit für Kanzlerkandidatur noch nicht reif

Ein weiteres zentrales Thema für die Grünen sei bezahlbarer Wohnraum. Für diese Inhalte wolle Baerbock Antworten finden. Nachrangig seien Personalien. Das gelte auch für die Frage, wer von den Grünen - Habeck oder sie selbst - als Kanzlerkandidatin oder -kandidat in den nächsten Bundestagswahlkampf ziehe. Dies werde erst dann geklärt, wenn die Zeit dafür reif sei.

Baerbock war am Samstag auf dem Grünen-Parteitag in Bielefeld mit dem Rekordergebnis von 97,1 Prozent wiedergewählt worden. Ihr Co-Vorsitzender Robert Habeck erhielt 90,4 Prozent der Stimmen.

Stand: 16.11.2019, 21:21

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen