Großbrand in Uedem: Brandstifter zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt

Landgericht Kleve, Amtsgericht Kleve

Großbrand in Uedem: Brandstifter zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt

Für viereinhalb Jahre muss ein Mann wegen Brandstiftung ins Gefängnis. Er hatte wegen einer bevorstehenden Kündigung seine Firma angezündet.

Das Landgericht Kleve hat am späten Montagabend einen Brandstifter zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt.

Schaden von über 50 Millionen Euro

Der 58-Jährige hatte vergangenen Dezember in Uedem bei dem Automobilzulieferer Mühlhoff einen Großbrand gelegt. Der Schaden wird auf über 50 Millionen Euro geschätzt. Der Mann hatte die Tat laut Staatsanwaltschaft begangen, nachdem er wegen Streitigkeiten in der Firma entlassen werden sollte.

Stundenlanger Großeinsatz

Bei dem Brand auf dem Betriebsgelände waren an mehreren Stellen Benzinkanister entzündet worden. Über 150 Feuerwehrleute waren stundenlang im Einsatz und konnten dennoch einige Gebäude und Hallen nicht mehr retten. Die Produktion konnte nur durch Auslagerungen aufrecht gehalten werden.

Stand: 26.10.2020, 21:21

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen