GroKo-Halbzeitbilanz: "Hat sich gut gehalten"

Bundeskanzlerin Angela Merkel, Bundesinnenminister Horst Seehofer und die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles während einer Pressekonferenz in Berlin

GroKo-Halbzeitbilanz: "Hat sich gut gehalten"

  • Halbzeitbilanz zur Großen Koalition in Berlin
  • Politologe erkennt Positives und Negatives
  • Ministerpräsident Laschet äußert sich zur Kanzlerfrage

Wie im Koalitionsvertrag vereinbart, zieht die Bundesregierung Halbzeitbilanz - und andere tun das auch. Was hat die Große Koalition (GroKo) aus Union und SPD bisher zustandegebracht? Und welche Zukunft hat sie? Äußerungen aus Wissenschaft und Politik.

"Die Notgemeinschaft hat sich gut gehalten ... Es war ja so nicht erwartbar." Karl-Rudolf Korte, Politikwissenschaftler, Universität Duisburg-Essen

GroKo-Halbzeitbilanz: "Positive Ideen fehlen"

WDR 5 Morgenecho - Interview 06.11.2019 06:36 Min. Verfügbar bis 05.11.2020 WDR 5

Download

"Mit der Union ist nicht mehr drin, das sehe ich ein. Aber wenn für uns nicht mehr drin ist, müssen wir uns die Frage stellen, ob das für uns noch sinnvoll ist." David Liskatin, SPD-Mitglied, Dortmund

GroKo-Halbzeit: Kritik von der Basis

WDR 5 Morgenecho - Beiträge 06.11.2019 03:39 Min. Verfügbar bis 05.11.2020 WDR 5 Von Lars Faulenbach

Download

"Wir werden dem, der dann Bundeskanzler ist, erzählen, was wir hier Schönes in NRW machen." Armin Laschet (CDU), NRW-Ministerpräsident

"Ich glaube, die hält noch eine ganze Weile. Denn keiner traut sich auszutreten aus der Großen Koalition." Gesine Lötzsch, Linke-Bundestagsfraktion

Stand: 06.11.2019, 09:15

Kommentare zum Thema

2 Kommentare

  • 2 Marcel K. 06.11.2019, 17:21 Uhr

    Ich gebe der Groko eine Schulnote 5! Die SPD ist doch nur ein Juniorpartner für die Union, es ist doch wie im Kindergarten in Berlin!! Die Union hat doch auch Stimmen verloren bei der Bundestagswahl, und der Martin Schulz hat doch nach der Wahl gesagt: Die Groko ist beendet!! Ich finde es als Wahlbetrug beim Wähler!! Übrigens: Ich bin jetzt ein AFD Wähler.

  • 1 R. Eggers 06.11.2019, 16:15 Uhr

    Am meisten nervt mich die ewige Beweihräucherung durch die GroKo-Mitglieder selbst und oftmals auch durch die berichtenden Medien. Wenn diese GroKo tatsächlich sooo gut ist, wie regelmäßig behauptet, warum bitte erstarken dann die linken und rechten Ränder, wie schon lange nicht mehr? Warum nimmt die, zurecht beklagte, Verrohung der deutschen Gesellschaft unter dieser GroKo-Regierung stetig zu und nicht etwa ab? Mein Fazit: Vielen Dank, liebe Groko ... für rein gar nichts!

Aktuelle TV-Sendungen