Bisher weniger Grippekranke in NRW als im Vorjahr

Alle Jahre wieder Quarks 22.01.2019 01:23 Min. UT Verfügbar bis 22.01.2024 WDR Von Mike Schaefer

Bisher weniger Grippekranke in NRW als im Vorjahr

  • Zwischenbilanz zur Grippesaison in NRW
  • Nur halb so viele Kranke wie im Vorjahr
  • Höhepunkt der Grippewelle steht aber noch bevor

Die Grippesaison ist noch nicht vorbei, bislang verläuft sie in NRW aber glimpflich. Bis Anfang Februar wurden mit 1.746 nur knapp halb so viele Influenza-Fälle gemeldet wie in den beiden vergangenen Wintern um diese Zeit.

Das sagte am Samstag (09.02.2019) eine Sprecherin des Landeszentrums für Gesundheit in Bochum. "Damit verläuft die Grippesaison weiter moderat." Die Mehrzahl der Erkrankten ist den Daten zufolge nicht geimpft.

Schwerpunkt im Kreis Coesfeld

Besonders viele Grippekranke gibt es derzeit im Kreis Coesfeld: Dort kommen seit dem Herbst fast 30 Influenza-Fälle auf 100.000 Einwohner. Landesweit liegt der Schnitt zurzeit bei 9,75 Erkrankten pro 100.000 Einwohner.

Höhepunkt der Grippewelle steht bevor

Die Sprecherin betonte aber, dass der Höhepunkt der Grippewelle noch bevorstehe. Auch Ereignisse wie der rheinische Straßenkarneval könnten die Zahlen ansteigen lassen.

Stand: 09.02.2019, 12:09

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen