Grimme Online Award: Die besten Netzangebote

Gruppenbild von der Verleihung des Grimme Online Awards 2019

Grimme Online Award: Die besten Netzangebote

Von Susanne Schnabel

  • Die besten Netzangebote gewinnen Grimme OnlineAward
  • Gewinner aus NRW: "Krieg und Freitag" und "Techniktagebuch"
  • WDR-Produktion "Bergwerk" unter den Nominierten
Sie taucht in Unbekanntes ein und erweitert den Horizont. Das treibt sie an.

Siham El-Maimouni moderiert den Award

Über 300 Gäste sind am Mittwochabend (19.06.2019) in die Kölner Flora gekommen, um die Gewinner des Grimme Online Awards 2019 zu feiern. Moderatorin des Abends ist Siham El-Maimouni. Sie selber ist sehr netzaffin: "Ich liebe es, Inhalte aus dem Netz zu konsumieren. Und ehrlich gesagt wünsche ich mir für das lineare Radio und Fernsehen, dass wir uns ein bisschen mehr vom Netz abgucken, dass wir verstaubte Strukturen aufbrechen."

Auszeichnung für den Krefelder Tobias Vogel

In der Flora findet die Verleihung der Grimme Online Awards 2017 statt

In der Flora findet die Verleihung statt

"Ich möchte gerne zeichnen können wie Tobias Vogel", sagt der Comiczeichner Ralph Ruthe in seiner Laudatio. Der gebürtige Krefelder Tobias Vogel gewinnt den Award mit "Krieg und Freitag" in der Kategorie Kultur und Unterhaltung. Auf Twitter, Facebook und Instagram veröffentlicht er regelmäßig Strichmännchen-Zeichnungen zu gesellschaftlichen, politischen oder persönlichen Themen.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

In der gleichen Kategorie gewinnt die Kölnerin Anne Schüßler mit ihrem Team für "Techniktagebuch". In dem Projekt geht es um aufschlussreiche und komische Beschreibungen alltäglicher Technik-Erfahrungen. Zwei weitere Projekte aus NRW waren nominiert: "Pille Palle", eine Seite der Dortmunderin Kathrin Ahäuser zum Thema Pille und das WDR-Virtual-Reality-Projekt "Bergwerk 360°, das sich mit dem Abschied vom Steinkohle-Bergbau beschäftigt.

Stefan Domke zum virtuellen Bergwerk

WDR 5 Neugier genügt - Freifläche 19.06.2019 07:53 Min. WDR 5

Download

28 Nominierte

Grimme Online Awards

Heiß begehrt: der Grimme Online Award

Aus 1.200 Vorschlägen hat die Kommission insgesamt 28 Angebote ausgesucht. Jurymitglied Daniel Fiene, Leiter redaktionelle Digitalstrategie der Rheinischen Post, sagt, dass man sich in diesem Jahr bei der Entscheidung über die Gewinner erstaunlich schnell einig geworden sei. "Das hat mich sehr gefreut, denn am Ende waren alle sehr zufrieden und ich hoffe natürlich auch, dass sich heute die Sieger freuen", so Fiene.

Information: "Krautreporter" und "Wem gehört Hamburg"

Natürlich freuen sie sich, immerhin gilt der undotierte Preis als wichtigste deutsche Auszeichnung für Online-Publizistik. Zum Beispiel Vera Fröhlich und Rico Grimm, Gewinner mit dem Online-Journalismus-Projekt "Krautreporter" in der Kategorie Information. Die beiden bedanken sich bei ihrem kritisches Publikum. "Wenn wir es uns zu einfach machen, die stellen dann die richtigen Fragen", sagt Rico Grimm.

"Wem gehört Hamburg" gewinnt den zweiten Grimme Online Award in der Kategorie Information. Gemeinsam mit dem Hamburger Abendblatt hat das Recherchekollektiv Correctiv mehr Transparenz in den Hamburger Wohnungsmarkt gebracht.

"Tincon" gewinnt in der Kategorie Spezial

In der Kategorie Spezial gewinnt "Tincon", das Festival für digitale Jugendkultur. Das Programm der Veranstaltungen wird von Jugendlichen und jungen Erwachsenen selbst geplant und hat einen starken Fokus auf gesellschaftlich relevante Themen.

Laudatorin Hazel Brugger, bekannt als Kabarettistin, Poetry-Slammerin und Außenreporterin der zdf heute-show erklärt "für alle alten Säcke hier im Raum", die Zielgruppe von Tincon: "Das sind Menschen die zwischen 1998 und 2006 geboren wurden. Diese Leute können schon sprechen und man kann argumentieren mit ihnen."

Stand: 19.06.2019, 21:53

Aktuelle TV-Sendungen