Zehntausende Schülerinnen beim "Girls'Day" in NRW

Mädchen besuchen am Girls' Day die Firma Siemens und löten eine Platine

Zehntausende Schülerinnen beim "Girls'Day" in NRW

  • "Girls'Day" bricht mit beruflichen Geschlechterklischees
  • Auftaktveranstaltung im Kanzleramt
  • Straßen.NRW bot 15 Aktionen an

Bundesweit fand am Donnerstag (28.03.2019) der "Girls‘Day" statt. Der alljährliche Aktionstag soll Mädchen und jungen Frauen Anreize setzen, technische und naturwissenschaftliche Berufe zu ergreifen. Dabei wird bewusst mit dem Klischee von vermeintlich typisch "weiblichen" und "männlichen" Berufen gebrochen.

Viele Aktionen in NRW

Auch in NRW gab es landesweit viele Aktionen von Behörden und Unternehmen. So richtete allein Straßen.NRW 15 Veranstaltungen aus. "Seit mehr als zehn Jahren nehmen wir daher bereits am Girls‘ Day teil, um Mädchen sowohl für die technischen Berufe bei Straßen.NRW als auch für die duale Ausbildung zu begeistern", sagte Susanne Gödecke von der Stabsstelle Gleichstellung des Landesbetriebs Straßenbau.NRW.

Girls Day: Schnuppertag im WDR Studio Münster

19 Mädchen haben heute das WDR Studio in Münster besucht. Im Rahmen des bundesweiten Girls Day konnten sie einen Tag hautnah erleben, wie die WDR Lokalzeiten im Radio, Fernsehen und im Internet entstehen. Und natürlich haben sie auch selbst zu Kamera und Mikrofon gegriffen.

An einem langen Konferenz-Tisch sitzen etwa 30 Mädchen

Der Girls Day im WDR startet im großen Konferenzraum

Der Girls Day im WDR startet im großen Konferenzraum

Die Mädchen bereiten sich als erstes auf ein kleines Interview vor…

… um sich dann selbst an der Kamera auszuprobieren.

Die 14-jährigen Münsteranerinnen interviewen die 11-jährige Anna.

Danach geht's in die Hörfunk-Nachrichtensendung präsentiert von Rainer Bloscheck - natürlich live!

Als nächstes probieren sich die Mädchen in der Hörfunktechnik selbst als Nachrichtensprecherinnen aus.

Im Fernsehstudio berichtet Bild- und Toningenieur Gerd Bauernfeind den Mädchen, wie eine Sendung abläuft.

Danach wird wieder alles selbst probiert.

Die 13-jährige Iva ist vor ihrem ersten Auftritt aufgeregt.

Anna darf den Teleprompter bedienen, der Profi zeigt ihr, wie es geht.

Berliner Schülerinnen bei der Kanzlerin

Zum Auftakt hatte Angela Merkel Mittwochabend (27.03.2019) Schülerinnen aus Berlin im Kanzleramt empfangen. Gemeinsam mit der Kanzlerin erkundeten die Mädchen einen Technikparcours, bei dem unterschiedliche Berufsfelder vorgestellt wurden.

"Boys'Day" seit 2011

Der "Girls’Day" findet seit 2001 statt. Nahmen am Anfang noch 1.800 Schülerinnen teil, so waren es im Vorjahr mehr als 100.000. Auch in diesem Jahr werden Zehntausende erwartet. 2011 wurde auch ein landesweiter "Boys’Day" ins Leben gerufen, der parallel stattfindet.

Stand: 28.03.2019, 07:58

Kommentare zum Thema

1 Kommentar

  • 1 Taatoos 28.03.2019, 11:53 Uhr

    In Deutschland heißt es -Mädchentag" !!! noch nichts vom Brexit gehört ?

    Antworten (1)
    • Körperbild 28.03.2019, 16:45 Uhr

      Aber Taatoo als Spitznamen?!

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen