Der Westen bringt sich in WM-Stimmung

Der Westen bringt sich in WM-Stimmung

  • WM-Artikel-Produktion läuft seit Sommer 2017
  • Dauerbrenner: Nationalflaggen
  • Public Viewing: von Flughafen bis Strandbad

Der Countdown für den Start der Fußballweltmeisterschaft am 14. Juni läuft, und auch in NRW steigt langsam das WM-Fieber. Kappen, Armbänder oder Stoffgirlanden in Schwarz-Rot-Gold - täglich gibt es in den Läden mehr Fan-Artikel und in den Fanshops mehr Auslagen.

WM-Renner: Liegestühle

Dauerbrenner sind Länderflaggen. Produziert werden sie unter anderem in Bielefeld. Das dort ansässige Unternehmen Hoffschmidt Werbeflaggen ist bereits seit Sommer 2017 im WM-Stress.

Schwarz-rot-goldene Fanbrille

Dauerbrenner: Fahne am Fan-Auto

Seitdem hat das Unternehmen schon tausende Fanartikel produziert. Der Renner 2018? "Liegestühle in Schwarz-Rot-Gold", so Geschäftsleiterin Sarah Hoffschmidt. Rund dreißig Mitarbeiter schieben Nachtschichten und Überstunden, damit die Lager für Großkunden mit Autofähnchen gefüllt sind. Aber auch während der WM kommen Nachfragen. "Je weiter Deutschland kommt, um so besser für uns", sagt Hoffschmidt.

Kalkulieren mit Exoten

Bei den spezialisierten Fachhändlern muss die Geschäftsleitung auch das sportliche Potenzial der anderen Nationalmannschaften einschätzen können. Beim größten Anbieter von WM-Fanartikeln, der Firma ID-Merchandising aus Warendorf, ist Chef Ingo Dreßen für die Kalkulation zuständig: "Welche Exoten spielen in welchen Gruppen, wer könnte weiterkommen, wo gehen wir davon aus: Die fliegen schnell raus. Das spielt für uns im Einkauf natürlich immer 'ne Rolle."

Der Westen bringt sich in WM-Stimmung

WDR 5 Westblick - aktuell | 11.06.2018 | 03:23 Min.

Download

Weniger Public Viewing

Auch wenn die ganz große Begeisterung ums Rudelgucken vorbei ist, bietet der Westen noch einige Möglichkeiten, auf öffentlichen Plätzen und mit vielen anderen Fans die Spiele auf großer Leinwand zu verfolgen.

So viel Auswahl wie noch vor einigen Jahren haben die Fans allerdings nicht mehr. Auch wegen der strengeren Sicherheitsvorschriften infolge der Loveparade-Katastrophe haben sich viele Veranstalter aus dem Geschäft zurückgezogen.

Fünf Gründe, warum man sich auf die WM freuen sollte

WDR 5 Morgenecho - Glosse | 11.06.2018 | 02:33 Min.

Download

Stand: 11.06.2018, 14:59

Aktuelle TV-Sendungen