Drei Führerscheine verschiedener Generationen.

Alter Führerschein wird ungültig - das sind die Fristen

Stand: 17.01.2022, 15:43 Uhr

Bis Januar müssen die ersten Autofahrer ihren grauen und rosa Lappen gegen den EU-Führerschein im Scheckkartenformat umtauschen. Welche Jahrgänge müssen sich ranhalten? Und wer hat noch Zeit?

Egal, ob es der graue Lappen ist, der rosafarbene oder die Plastikkarte: Jeder Führerschein, der vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurde, muss in den kommenden Jahren gegen den neuen, fälschungssicheren EU-Führerschein ausgetauscht werden. Die allermeisten Autofahrer haben dafür aber noch jede Menge Zeit. Nur wer zwischen 1953 und 1958 geboren wurde, muss sich jetzt wirklich beeilen. Fragen und Antworten.

Viele graue und rosa Führerscheine bald ungültig

WDR 5 Profit - aktuell 13.12.2021 03:03 Min. Verfügbar bis 13.12.2022 WDR 5


Download

Worum geht's?

Zurzeit sind in der EU noch viele verschiedene Führerschein-Dokumente im Umlauf. Das soll sich ändern. Bis 2033 sollen alle EU-Bürger mit einem einheitlichen Dokument im Straßenverkehr unterwegs sein. Der neue Führerschein kommt im Scheckkartenformat und soll besonders fälschungssicher sein.

Frist: Wann muss umgetauscht werden?

Wann man selbst an der Reihe ist, richtet sich danach, ob man noch einen grauen oder rosafarbenen Papier-Führerschein oder bereits einen EU-Plastik-Führerschein hat. Für Inhaber von "grauen oder rosa Lappen", das sind die vor dem 31. Dezember 1998 ausgestellten Führerscheine, gilt eine Zeitstaffel, die sich nach dem Geburtsjahr richtet.

Autofahrer mit Geburtsjahr vor 1953 brauchen nicht vorzeitig umzutauschen: Sie müssen erst zum Stichtag 19. Januar 2033 den neuen Führerschein vorlegen. Für Inhaber von EU-Kartenführerscheinen, wie sie ab dem 01. Januar 1999 ausgestellt wurden, richtet sich der Zeitpunkt für den Umtausch nach dem Ausstellungsjahr. Das findet man im Feld 4a auf der Vorderseite des Kartenführerscheins.

Umtauschfristen nach Geburtsjahr
GeburtsjahrUmtauschfrist
1953 bis 1958Umtausch bis 19. Januar 2022
vor 1953Umtausch bis 19. Januar 2033
1959 bis 1964Umtausch bis 19. Januar 2023
1965 bis 1970Umtausch bis 19. Januar 2024
1971 oder späterUmtausch bis 19. Januar 2025
Umtauschfristen nach Ausstellungsjahr
AusstellungsjahrUmtauschfrist
1999-200119.01.2026
2002-200419.01.2027
2005-200719.01.2028
200819.01.2029
200919.01.2030
201019.01.2031
201119.01.2032
2012-18.01.201319.01.2033

Wer muss jetzt sofort aktiv werden?

Jeder, der noch einen alten Papier-Führerschein hat und zwischen 1953 und 1958 geboren wurde. Betroffene müssen sich jetzt möglichst schnell an ihre zuständige Stadtverwaltung wenden und sich um einen Termin bemühen. Für den Umtausch müssen folgende Dokumente vorgelegt werden:

  • ein gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • ein biometrisches Passfoto
  • der aktuelle Führerschein
  • eine Gebühr von etwa 25 Euro

Und wenn das terminlich nicht mehr klappt?

Viele Stadtverwaltungen in NRW sind Corona-bedingt derzeit noch stark überlastet. Termine sind schwer zu bekommen. Wichtig: Die Fahrerlaubnis besteht weiter, nur das alte Dokument ist nicht mehr gültig. Ein Umtausch ist also auch nach dem Stichtag möglich.

Die Innenministerkonferenz hat beschlossen, dass Verstöße gegen die Umtauschpflicht alter Führerscheine angesichts der aktuellen Belastungen durch die Corona-Pandemie vorerst nicht sanktioniert werden sollen. Davon betroffen sind alle Fahrerlaubnisinhaber der Geburtsjahre 1953 bis 1958 mit alten Papierführerscheinen, die bis zum 31. Dezember 1998 ausgestellt wurden.

Probleme beim Führerscheintausch

WDR 5 Westblick - aktuell 15.11.2021 03:27 Min. Verfügbar bis 15.11.2022 WDR 5


Download

Neuer Bußgeldkatalog - ein weicher Kompromiss

WDR 5 Profit - aktuell 08.10.2021 01:37 Min. Verfügbar bis 08.10.2022 WDR 5


Download

Senioren am Steuer: Brauchen wir regelmäßige Tests?

WDR 2 Das Thema 14.01.2022 03:18 Min. Verfügbar bis 14.01.2023 WDR 2


Download

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen