"Raketenmann" fliegt über Ärmelkanal

Franky Zapata fliegt auf seinem Flyboard über den Ärmelkanal

"Raketenmann" fliegt über Ärmelkanal

Hingucker über dem Ärmelkanal: Am Sonntagmorgen (04.08.2019) flog der Extremsportler Franky Zapata auf seinem Flugbrett über den Kanal nach Großbritannien - in nur 20 Minuten.

"Raketenmann" Franky Zapata landete in der Nähe von Dover, nachdem er kurz zuvor in Sangatte an der französischen Küste aufgebrochen war. Auf der Hälfte der Strecke legte er einen Tankstopp auf einem Schiff ein.

Zapatas selbst konstruiertes "Flyboard" hat fünf Triebwerke. Sie werden - wie bei Flugzeugen - mit Kerosin betrieben. Der Treibstoff wird im Rucksack des Piloten mitgeführt.

Absturz beim ersten Versuch

Es war der zweite Versuch des Franzosen, die 35 Kilometer lange Strecke fliegend zurückzulegen. Bei seinem ersten Flug musste Zapata in der Mitte des Kanals aus dem Wasser gezogen werden, weil er während eines schwierigen Manövers abgestürzt war.

Zapata hatte bereits als "Raketenmann" bei den Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag am 14. Juli in Paris viel Aufsehen erregt.

Stand: 04.08.2019, 11:33

Aktuelle TV-Sendungen