Flut.Geschichten: "Die kritischste Situation in meinem Leben"

Michael Griese - Flutgeschichten Bistro Bad Münstereifel

Flut.Geschichten: "Die kritischste Situation in meinem Leben"

In unseren "Flut.Geschichten" erzählen Betroffene der Flutkatastrophe 2021 ihre persönliche Geschichte. Sie schildern ihre Probleme und Gedanken, die nach dem Hochwasser entstanden sind.

Heute sind wir bei Michael Griese. Er ist 61 Jahre alt und betreibt seit 2014 ein Bistro in Bad Münstereifel - sein Protokoll.

"Ich habe sowas noch nie erlebt. Das war ziemlich unfassbar." Michael Griese

"Das hier ist wirklich die Umsetzung dessen, was ich in 35 Jahren Gastronomie an Erfahrung mitgenommen habe. Es war keine Arbeit, ich habe mich gefreut und es ging leicht von der Hand. Es war Lebensinhalt, Lebensmittelpunkt.

Dieses Element beinhaltet Daten von Facebook. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Für mich begann der Abend eigentlich mit dem Tag vorher. Mit Regenfällen in einer Intensität und von einer Dauer, wie man es selbst hier in der Eifel eigentlich so gar nicht gewohnt ist. Der Strom schwoll an, wurde breiter, wurde tiefer, wurde kräftiger. Und als hier im Bistro das Wasser auf Hüfthöhe war, da habe ich mir gedacht: 'Okay, jetzt brauchst du ein anderes Konzept'.

Das Wasser hat eine Kraft entfaltet und eine Macht - also ich habe sowas noch nie erlebt. Das war ziemlich unfassbar. Ich habe mich dann - weil das Wasser immer weiter stieg - auf die Stufen der Küche gestellt und habe schon ein kleines Video gemacht für die Versicherung, damit man das auch nachvollziehen kann.

Dann hörte man hier die ersten Geräusche von umfallenden Regalen, von klirrendem Glas, irgendwann ist ein Container in das Schaufenster gekracht und es war kaputt. Ich stand da gut 20 Minuten auf den Stufen und war fokussiert auf das, was vor mir im Bistro passierte."

"Das sah aus wie ein Bombenkrater" Michael Griese

"Ich kam mir ein Stück weit vor wie auf der Titanic von den Geräuschen her. Knirschende Geräusche, umfallende Kühlschränke. Ich wusste nicht mehr was ich gedacht habe, ganz ehrlich. Also das Gefühl der absoluten Machtlosigkeit: 'Du kannst hier jetzt nichts mehr tun'.

Die Theke - und das war eine ziemlich mächtige Theke - ist raus geschwommen. Die Kaffeemaschine, die auf der Theke stand - 65 Kilo schwer! - die war nicht mehr da. Ich war aber insofern nicht ängstlich weil ich wusste: 'Okay, selbst wenn die Küche voll läuft, ich habe noch ein Obergeschoss, da kann ich mich dann hin flüchten'.

Michael Griese - Flutgeschichten Bistro Bad Münstereifel 2

Als das erste Tageslicht wieder wahrzunehmen war, habe ich mein iPad genommen und dann den Rundblick nochmal auf Video gebannt und mir das selber angeguckt. Das war schon heftig. Am Hinterausgang konnte ich dann die Tür öffnen und habe gesehen, wie es da aussieht. Das sah aus wie Bombenkrater. Die Straße komplett zerstört, Gebäudemauern kaputt. Hier lag ein Auto, da lag ein altes Moped. Unfassbar."

"Das war für mich der schlimmste Moment" Michael Griese

"Ich erwähnte eingangs, dass ich 61 bin. Das wird sich nicht lohnen innerhalb von fünf Jahren eine Investition von mehreren Zehntausend Euro wieder einzuspielen vor dem Hintergrund, dass man nicht weiß: Wann gibt´s hier wieder Kopfsteinpflaster, wann fährt wieder eine Bahn nach Bad Münstereifel? Und das sorgt dafür, dass ich seit Tagen einfach nicht mehr durchschlafe. Ich glaube, das ist die kritischste Situation in meinem Leben. Das ist auch irgendwo nicht fair, das ist nicht in Ordnung. Damit kann ich nicht umgehen.

Die ersten Tage nach der Flut hatte man keine Gelegenheit nachzudenken und hat körperlich hart gearbeitet. Das war einfach. Ich habe geschlafen wie ein Baby, einfach weil man körperlich platt war. Und so ging das durchaus zehn Tage. Irgendwann kam dann die Erkenntnis: 'Hey, hier ist ja alles kaputt, was willst du denn machen?'

Der schlimmste Moment für mich war, als es darum ging, alle Nahrungsmittel zu entsorgen. Als ich das alles in Säcke packen und zum Rathaus in einen Container bringen musste. Das war für mich der schlimmste Moment, da habe ich geheult."

Protokoll: Julius Schmidt

Stand: 30.08.2021, 06:00

Aktuelle TV-Sendungen