Einkaufsstraße Westenhellweg in der Dortmunder Innenstadt m 19.02.2022

Für Ukrainer in Deutschland: Einkaufen - Zu welchen Uhrzeiten gibt es wo was?

Stand: 24.06.2022, 11:03 Uhr

Wir beantworten Fragen für Ankommende und Helfende - auf Ukrainisch und Deutsch. Hier: Für Ukrainer in Deutschland: Einkaufen - Zu welchen Uhrzeiten gibt es wo was?

Sie wollen in Deutschland einkaufen gehen - wissen aber nicht, wo es was gibt? Und vor allem, wann welche Geschäfte geöffnet haben? Ein kleiner Überblick.

Wann haben in Deutschland die Geschäfte geöffnet?

Das ist in Deutschland von Bundesland zu Bundesland verschieden. In Rheinland-Pfalz und Sachsen dürfen die Geschäfte von 6 bis 22 Uhr öffnen, in Bayern von 6 bis 20 Uhr. In den anderen Bundesländern, darunter Nordrhein-Westfalen, gilt: Geschäfte dürfen von 24 Stunden lang öffnen. Das heißt aber längst nicht, dass Sie in den jeweiligen Bundesländern tatsächlich rund um die Uhr einkaufen können. Ob dies der Fall ist, hängt nicht zuletzt von den örtlichen Gepflogenheiten ab.

In ländlichen Gegenden müssen Sie damit rechnen, dass einige Geschäfte über Mittag geschlossen sind. In Städten ist eine solche Mittagspause in Geschäften eher unüblich.

An Türen und in Schaufenstern von Geschäften finden Sie in aller Regel Hinweise zu den Öffnungszeiten. Erkundigen Sie sich auch bei Ihren Nachbarn und Bekannten, wann das eine oder andere Geschäft geöffnet ist.

Dieses Element beinhaltet Daten von Facebook. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Wie sind die Öffnungszeiten an Sonntagen und an gesetzlichen Feiertagen?

An Sonntagen und an gesetzlichen Feiertagen müssen Geschäfte in der Regel schließen. Es gibt aber Ausnahmen. Sie gelten beispielsweise für Bäckereien, Blumenläden, Zeitschriftenläden, Tankstellen sowie Geschäfte in Bahnhöfen und Flughäfen.

Was ist mit Online-Shopping?

Viele Geschäfte, darunter etwa auch Supermärkte, bieten Online-Shopping an. Das heißt, Sie können rund um die Uhr Waren bestellen, die Ihnen gebracht werden. Ein Vorteil von Online-Shopping ist, dass Sie mühelos die Preise von mehreren Anbietern vergleichen können.

So bequem Online-Shopping ist - es hat auch Nachteile: So heißt etwa "Waren bestellt" noch lange nicht, dass diese Ihnen prompt geliefert werden. Sie müssen sich gegebenenfalls auf längere Lieferzeiten einstellen. Hinzu kommen oft Versandkosten, die das Einkaufen erheblich teurer machen können.

Wo gibt es überall Lebensmittel und Getränke?

In den unterschiedlichsten Geschäften: Zum Beispiel in Supermärkten, in Getränkefachmärkten, in Bäckereien, Metzgereien, auf Wochenmärkten, in Obst- und Gemüseläden. Lebensmittel und Getränke bekommen Sie oft auch an Tankstellen. Der Vorteil hier: Tankstellen haben meist auch nachts geöffnet. Der Nachteil: An Tankstellen sind die Preise für Lebensmittel und Getränke häufig höher als beispielsweise in Supermärkten.

Welche sonstigen Arten von Geschäften gibt es in Deutschland - außer Supermärkte und Bekleidungsgeschäfte?

Es gibt eine Vielzahl von unterschiedlichen Läden:

  • Apotheken (Medikamente, Medizinprodukte und dergleichen)
  • Drogeriemärkte (dort gibt es neben Körperpflegemittel etwa auch Wasch-und Putzmittel)
  • Schuhgeschäfte
  • Baumärkte (dort gibt es unter anderem viele Utensilien rund ums Bauen & Renovieren)
  • Gartencenter (Pflanzen aller Art)
  • Möbelhäuser / -geschäfte
  • Buchläden (neben Büchern gibt es etwa auch Zeitungen)
  • Sportfachgeschäfte
  • Dekorationsläden (zum Beispiel Blumenläden)
  • Schmuckläden/Juweliere
  • Bäckereien
  • Metzgereien

Wo bekomme ich Lebensmittel, Kleidung, Möbel und anderes, wenn ich kein Geld dafür habe?

Es gibt die Möglichkeit, bestimmte Waren fast kostenlos zu erhalten. Dafür sorgt eine Organisation namens "Tafel". Sie hilft Bedürftigen beim Einkaufen. In fast jeder großen Stadt in Deutschland gibt es eine Filiale der "Tafel".

Wenn Sie bei der "Tafel" einkaufen möchten, müssen Sie sich zunächst registrieren lassen und dafür Ihren ukrainischen Pass mitbringen. Nach der Anmeldung erhalten Sie ein Zertifikat mit Nummer. Ein Besuch bei der "Tafel" kostet zwei Euro. Sie erhalten einen Zeitplan, der zeigt, an welchen Tagen und zu welchen Uhrzeiten Sie kommen können.

Darüber hinaus gibt es in einigen Städten einen sogenannten "Umsonst"-Laden. Erkundigen Sie sich danach bei Nachbarn oder beim Sozialamt. Zudem existieren vielerorts Sozialkaufhäuser und Kleiderkammern, wo sie oft ebenfalls teils kostenlos einkaufen können.

Weitere Informationen:

Alle Fragen im Überblick:

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen