Eine Frau hält sitzend ein Handy in der Hand. Auf dem Bild steht der Schriftzug: Українці в ПРВ / Ukrainer in NRW

Für Ukrainer in Deutschland: Wie läuft die Registrierung ab?

Stand: 31.03.2022, 12:21 Uhr

Wir beantworten Fragen für Ankommende und Helfende - auf Ukrainisch und Deutsch. Hier: Wie läuft die Registrierung ab?

Wer in diesen Wochen aus der Ukraine nach Deutschland kommt und eine private Unterkunft bezogen hat, ist in den ersten Monaten nicht verpflichtet, sich registrieren zu lassen. Es wird von den Behörden aber ausdrücklich empfohlen.

Wer in einer Unterkunft des Bundeslandes oder der Kommune (Stadt oder Gemeinde) wohnt, wird ohnehin registriert.

Dieses Element beinhaltet Daten von Facebook. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Anmeldung erforderlich für Hilfen vom Staat

Erst nach der Anmeldung kann man staatliche soziale Leistungen in Anspruch nehmen. Und die Behörden behalten den Überblick über die Situation der Ankommenden.

Die Meldung des Aufenthaltsorts ist unter anderem dafür wichtig, um beim Sozialamt einen medizinischen Behandlungsschein oder finanzielle Hilfe zu beantragen. Nach einiger Zeit muss man sich ohnehin registrieren, weil der Aufenthalt in Deutschland sonst nicht mehr erlaubt ist. Mehr dazu unter diesen Links:

Dieses Element beinhaltet Daten von Facebook. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

So läuft die Registrierung ab

Wie die Registrierung abläuft, ist in den Kommunen (Städten und Gemeinden) unterschiedlich geregelt. In den vier größten Städten in Deutschland (Berlin, Hamburg, München und Köln) meldet man seinen Aufenthalt so an:

Berlin: Zunächst muss man einen Online-Antrag ausfüllen. Dann erhält man ein Dokument per E-Mail, das als vorläufige Registrierung gilt. Als Nächstes bekommt man einen Termin. Die tatsächliche Registrierung kann lange dauern.

Hamburg: Wer privat untergebracht ist, benötigt für die Registrierung einen Termin. Den soll man in Hamburg online buchen. Zu beachten ist: Jedes Familienmitglied braucht einen eigenen Termin. Auch das Baby. Der Termin findet dann im Amt für Migration statt.

München: Wenn man eine private Unterkunft hat, soll man innerhalb von 90 Tagen eine E-Mail an ukraine.regierung-oberbayern@reg-ob.bayern.de schicken. Die E-Mail sollte enthalten: Name, Geburtsdatum, Kopie des Ausweises, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Adresse der Unterkunft. Seinen Wohnsitz muss man im Bürgerbüro anmelden. Dafür muss man zunächst einen Termin vereinbaren.

Köln: Zur Registrierung muss man online einen Termin mit dem Kölner Ausländeramt vereinbaren. Das geht zum Beispiel per E-Mail an auslaenderamt-info@stadt-koeln.de.

Weitere Informationen:

Alle Fragen im Überblick:

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen