Jugendliche spielen Saxophon und Querflöte, darüber der Schriftzug "Für Ukrainer in Deutschland."

Für Ukrainer in Deutschland: Welche Angebote gegen Langeweile gibt es für Teenager?

Stand: 15.06.2022, 22:13 Uhr

Wir beantworten Fragen für Ankommende und Helfende - auf Ukrainisch und Deutsch. Hier: Welche Angebote gegen Langeweile gibt es für Teenager?

Immer mehr Jugendliche aus der Ukraine besuchen nach ihrer Einreise in Deutschland eine Schule. Doch wenn die Hausaufgaben gemacht und deutsche Vokabeln geübt sind, kommt nicht selten Langeweile auf – denn meist sind die Freundinnen und Freunde aus der Heimat derzeit weit weg.

Wohin können Jugendliche aus der Ukraine gehen, um Gleichaltrige kennenzulernen?

Eine Möglichkeit ist etwa, den örtlichen Jugendtreff oder auch Jugendfreizeittreff aufzusuchen. Die Anschrift findet sich im Internet. Geben Sie dafür den Namen der Stadt, in der Sie gerade leben, ein sowie den Suchbegriff "Jugendtreff" oder "Jugendfreizeittreff“.

Träger von solchen Einrichtungen sind oft die Kommunen, aber auch Kirchen oder freie Träger wie das Deutsche Rote Kreuz (DRK) oder der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB).

Welche Freizeitaktivitäten werden in einem Jugendtreff angeboten?

Das Angebot ist in der Regel sehr breit gefächert. Es gibt Discos, Ferienprogramme sowie Gruppenangebote in den unterschiedlichsten Bereichen. Aber auch unverbindliche Treffmöglichkeiten in einem Jugendcafé mit Spielmöglichkeiten wie

  • Kicker
  • Tischtennis
  • Billard
  • Spieleverleih an der Theke
Eine Frau macht Karate

Daneben locken auch in vielen Jugendeinrichtungen Angebote wie ein Bewerbungstraining, ein Selbstverteidigungskurs oder etwa ein Internet-Seminar.

Gibt es auch Angebote für musizierende Jugendliche aus der Ukraine?

Ja, in vielen Städten. Zum Beispiel in Hannover. An der dortigen Musikschule können Jugendliche vorerst kostenlos Instrumental-, Gesangs-, Theorie- und Tanzunterricht bekommen.

Erkundigen Sie sich beim städtischen Kulturamt, ob es an Ihrem derzeitigen Wohnort vergleichbare Angebote gibt.

Welche kulturellen Angebote gibt es?

Hierzu kann Ihnen das Kulturamt an Ihrem derzeitigen Wohnort ebenfalls Auskunft geben.

Deutschlandweit gibt es das Programm "Sonnenstunden". Es ermöglicht kulturelle Angebote für Kinder und Jugendliche aus der Ukraine. Es geht zum einen darum, selbst künstlerisch-kreativ tätig zu werden. Zum anderen sollen die Kinder und Jugendlichen gemeinsam Angebote wahrnehmen wie etwa

  • Konzerte oder Theateraufführungen
  • Besuche in Museen
  • Stadtspaziergänge
  • Workshops mit Künstlerinnen und Künstlern

Auch in vielen Stadtbüchereien gibt es Medien wie etwa Bücher in ukrainischer Sprache zu leihen. Erkundigen Sie sich danach.

Was ist mit Sportangeboten?

Viele Sportvereine bieten Jugendlichen die Möglichkeit, mitzumachen und zu trainieren. Fragen Sie im Sportamt Ihres derzeitigen Wohnortes nach den Möglichkeiten.

Übrigens: Es gibt die App "Sportwörterbuch". Darin lassen sich Alltagsbegriffe des Sports - von Badekappe bis Umkleidekabine - in verschiedenen Sprachen lernen, auch auf Ukrainisch. Die App erläutert auch kurz und knapp Fragen wie "Was ist ein Sportverein?".

Was können Jugendliche aus der Ukraine sonst noch tun?

Wer seine Freizeit sinnvoll gestalten will und Mitmenschen helfen will, kann sich auch in der Jugendabteilung einer Hilfsorganisation einbringen und dort engagieren. Bei der "Johanniter Jugend" zum Beispiel können sich Jugendliche zum Schulsanitäter oder zur Schulsanitäterin ausbilden lassen. Sie übernehmen also Verantwortung und leisten Hilfe, falls sich zum Beispiel Mitschüler im Sportunterricht verletzen.

Auch beispielsweise das Jugendrotkreuz engagiert sich in Sachen Schularbeit, Erste Hilfe und vielem mehr:

Weitere Informationen:

Alle Fragen im Überblick:

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen