Hände einer Frau am Laptop neben Bewerbungsunterlagen

Für Ukrainer in Deutschland: Wie kann ich meinen Berufsabschluss anerkennen lassen?

Stand: 24.06.2022, 11:22 Uhr

Wir beantworten Fragen für Ankommende und Helfende - auf Ukrainisch und Deutsch. Hier: Wie kann ich meinen Berufsabschluss anerkennen lassen?

Wer sich auf einen Job in Deutschland bewirbt, muss für viele Berufe ein Studium oder eine Berufsausbildung nachweisen. So können Sie Ihre Abschlüsse in Deutschland anerkennen lassen.

Für welche Berufe muss ich meinen Abschluss anerkennen lassen?

Geflüchtete aus der Ukraine können in Deutschland eine Aufenthaltserlaubnis beantragen. Wer den Antrag eingereicht hat, bekommt bis zur Entscheidung eine "Fiktionsbescheinigung" von der Ausländerbehörde. Damit kann man sofort anfangen zu arbeiten.

Für bestimmte reglementierte Berufe, etwa im medizinischen Bereich, ist es aber notwendig, die Berufsqualifikation anerkennen zu lassen. Das bedeutet, dass die zuständige Stelle eure ukrainische Qualifikation mit deutschen Berufen vergleicht und einschätzt, ob die Ausbildung gleichwertig ist.

Beispiele für reglementierte Berufe:

  • Arzt oder Ärztin
  • Lehrer oder Lehrerin
  • Architekt oder Architektin
  • Erzieher oder Erzieherin

Beispiele für nicht-reglementierte Berufe

  • Handwerker oder Handwerkerinnen
  • Bürokaufleute

Ob euer Beruf reglementiert oder nicht-reglementiert ist, könnt ihr über den Anerkennungs-Finder der Bundesregierung herausfinden:

Wenn euer Beruf zu den reglementierten Berufen zählt, müsst ihr eure Abschlüsse anerkennen lassen. Ohne die Anerkennung könnt ihr nicht in dem Beruf arbeiten. Bei nicht-reglementierten Berufen ist die Anerkennung nicht notwendig, es kann aber bei Bewerbungen hilfreich sein.

Dieses Element beinhaltet Daten von Facebook. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Wie beantrage ich, dass mein Abschluss anerkannt wird?

Über den Anerkennungs-Finder könnt ihr herausfinden, bei welcher Stelle ihr die Anerkennung beantragen könnt - z.B. welche Bezirksregierung zuständig ist. Diese Dokumente braucht ihr zur Anerkennung der Berufsqualifikation:

  • Schriftlicher Antrag auf deutsch (ausgefülltes Formular oder formloser Antrag)
  • Identitätsnachweis (z.B. Reisepass oder Aufenthaltstitel)
  • Nachweis der Berufsqualifikation (Zeugnisse oder Diplomurkunde)
  • Nachweis über Inhalte und Dauer der Qualifikation (z.B. Transcript of Records)

Je nach Beruf können noch weitere Dokumente erforderlich sein, z.B. Lebenslauf, Nachweis über Sprachkenntnisse oder ärztliche Bescheinigungen über die gesundheitliche Eignung.

Oft ist es notwendig, beglaubigte Kopien und Übersetzungen der Dokumente anfertigen zu lassen. Lasst euch dazu am besten beraten!

Die Anerkennung muss schriftlich beantragt werden, ein Online-Antrag ist noch nicht möglich. Die Bundesbildungsministerin Stark-Watzinger hat Anfang April aber angekündigt, dass sie das Antragsverfahren digitalisieren will.

Was kostet die Anerkennung meiner Berufsqualifikation?

Laut dem Portal "Anerkennung in Deutschland" sind die Kosten je nach Bundesland und Beruf unterschiedlich. Das Anerkennungsverfahren kostet zwischen 200 und 600 Euro, manchmal kann es auch mehr kosten. Wie viel genau das Verfahren kosten wird, kann euch die zuständige Stelle sagen.

Wie kann ich Zuschüsse zum Verfahren beantragen?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Förderung zu beantragen - für die Kosten des Anerkennungsverfahrens, aber auch für Übersetzungen und Beglaubigungen. Zuschüsse können etwa bei Arbeitsagenturen bzw. Jobcenter beantragt werden. Das Bundesbildungsministerium bietet auch einen Anerkennungszuschuss an. Voraussetzung dafür ist, dass man sich seit mindestens drei Monaten in Deutschland aufhält.

Wie lange dauert die Anerkennung meiner Berufsqualifikation?

Wenn alle Dokumente vollständig eingereicht sind, dauert das Verfahren drei bis vier Monate. Währenddessen darf man in dem reglementierten Beruf noch nicht arbeiten - in allen anderen Bereichen aber schon.

Wo kann ich mich beraten lassen?

Bei einer Hotline vom BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) und der Bundesagentur für Arbeit kann man auf Deutsch und Englisch Fragen zum Thema Anerkennung von Abschlüssen stellen. Die Hotline ist montags bis freitags zwischen 8 und 18 Uhr unter dieser Nummer erreichbar: +49 30 1815 - 1111.

Beratungsangebote zum Thema Anerkennung ausländischer Qualifikationen gibt es auch vor Ort bei der Arbeitsagentur, bei Organisationen wie der AWO, Bildungsinstituten oder Volkshochschulen. Die Industrie- und Handelskammern bieten seit kurzem auch Beratungen für Geflüchtete zu Berufsqualifikationen an.

Die Beraterinnen und Berater schauen sich die Abschlüsse an und geben eine Einschätzung ab, welchem deutschen Ausbildungsberuf sie entsprechen könnten. Sie können einem auch dabei helfen, die Unterlagen für den Antrag zusammenzustellen.

Auf der Seite "Anerkennung in Deutschland" sind Beratungsstellen in ganz Deutschland gelistet. Für NRW gibt es hier eine Suchmaschine, die Beratungsstellen in der Nähe auf einer Karte anzeigt.

Weitere Informationen:

Alle Fragen im Überblick:

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen