Vier Festnahmen bei Kontrollen in Krefelder Shisha-Bars

Vier Festnahmen bei Kontrollen in Krefelder Shisha-Bars

  • Kontrollen in Krefeld von Polizei, Stadt und Zoll
  • Vier Festnahmen in sechs Shisha-Bars
  • Ein Festgenommener wurde wegen versuchten Tötungsdelikts gesucht

Am Freitagabend (13.12.2019) haben Beamte von Polizei, Stadt und Zoll gemeinsam sechs Shisha-Bars in Krefeld überprüft. Insgesamt wurden bei dem Einsatz 130 Personen kontrolliert.

Festnahmen wegen Haftbefehl und Ausweispapieren

Dabei nahmen Polizeibeamte vier Menschen fest. Darunter war ein 22-Jähriger, der wegen eines versuchten Tötungsdeliktes per Haftbefehl gesucht wurde. Er hatte am 5. November zwei Männer auf dem Theaterplatz mit einem Messer lebensgefährlich verletzt.

Ein weiterer Mann wurde ebenfalls per Haftbefehl gesucht. Zwei weitere Männer hatten mutmaßlich gefälschte Ausweispapiere bei sich und wurden wegen des Verdachts des illegalen Aufenthaltes vorläufig festgenommen.

Weitere Straftaten und Ordnungswidrigkeiten festgestellt

Kontrolleure stellten insgesamt 38 Kilogramm Wasserpfeifentabak sicher, der vermeintlich nicht hinreichend verzollt und versteuert wurde.

In zwei Shisha Bars stellte die Feuerwehr zudem erhöhte CO2-Werte fest. In einer waren diese so hoch, dass die Nutzung von Wasserpfeifen untersagt wurde.

Außerdem wurden zwei Verstöße gegen den Jugendschutz festgestellt, weil sich Minderjährige in einer Bar aufhielten.

Weitere Vorwürfe: Baumängel, Schwarzarbeit, illegale Beschäftigung, Verstoß gegen Mindestlohn und den Nichtraucherschutz.

Stand: 14.12.2019, 12:49

Aktuelle TV-Sendungen