Erster Spargel in NRW geerntet

Spargel

Erster Spargel in NRW geerntet

  • Erste Spargelköpfchen lugen hervor
  • 20 Euro pro Kilo
  • Saisoneröffnung am 10. April

Der Frühling steht in den Startlöchern - der erste Spargel schaut schon heraus: In NRW wird vereinzelt der erste Spargel geerntet. Nach Angaben von Spargelstraße NRW, der Vereinigung der Spargelanbauer Westfalen-Lippe e.V., werden Stangen auf Feldern gestochen, die eine Art Fußbodenheizung mit Abwärme aus technischen Anlagen haben.

20 Euro pro Kilo

Aber auch beim Spargel, der unter Folie gezogen wird, blitzen die ersten Köpfchen hervor, wie die Sprecherin der Spargelanbauer Westfalen-Lippe, Christiane James, am Mittwoch (20.03.2019) sagte. Derzeit koste das Kilo heimischer Spargel noch 20 Euro. Die Saison wird am 10. April auf dem Buchholz-Hof in Mülheim offiziell eröffnet. "Dann kann man davon ausgehen, dass flächendeckend Freilandspargel zu haben ist", sagte James.

Der erste Spargel aus der Region Lokalzeit aus Aachen 19.03.2019 02:35 Min. Verfügbar bis 19.03.2020 WDR Von Bettina Staubitz-Wirtz

In Bielefeld dauert's in der Regel ein bisschen länger

Momentan sei es noch Glückssache, den ersten Spargel im Hofverkauf zu finden. In manchen Ecken des Landes wie Bielefeld sei es erfahrungsgemäß immer etwas kälter und da dauere es bis zum ersten Angebot in der Regel etwas länger. Grundsätzlich liege der Spargel im Vergleich zu den vergangenen Jahren gut in der Zeit.

Starke Ernte 2018

Spargel ist in NRW das am häufigsten angebaute Gemüse. Der Spargel wird auf einer Fläche von etwa 4.310 Hektar angebaut. Mit rund 20 Prozent der deutschen Spargelproduktion zählt Nordrhein-Westfalen neben Niedersachsen zu den großen Produzenten. Im vergangenen Jahr hatten die Spargelbauern wegen des durchgehend warmen Wetters eine gute Saison. Die Spargelsaison endet traditionell am Johannistag am 24. Juni.

Stand: 20.03.2019, 13:37

Aktuelle TV-Sendungen