RRX soll Bahnfahren besser machen

RRX fährt im Bochumer Hbf ein

RRX soll Bahnfahren besser machen

Von Lars Faulenbach

  • RRX startet mit 15 neuen Zügen
  • Weitere Linie fährt ab dem Sommer
  • Züge haben mehr Platz und WLAN
  • Bodengleiche Türen sollen Einstieg erleichtern

Marcel Samson sucht einen Platz für sich und seinen Rollkoffer. Er ist gerade am Dortmunder Hauptbahnhof in den neuen RRX eingestiegen. Sein erster Eindruck vom Zug ist positiv: "Sieht schön neu und modern aus. Es riecht noch sehr neu."

Zug hat kostenloses WLAN

Ein Vierersitz im neuen RRX

Der Informatiker aus Witten nimmt schließlich in einem der dunkelgrauen Kunstledersitze in einer Vierergruppe Platz. Er ist gerade auf dem Weg zu einer Schulung nach Rothenburg. Unter seinem Sitz entdeckt er eine Steckdose für sein Smartphone. Die gibt es an jedem Platz, dazu kostenloses WLAN im gesamten Zug.

Samson ist Bahnpendler. In der Woche fährt er mit dem Regionalzug von Witten nach Essen zur Arbeit und ist sehr unzufrieden: "Die Züge sind unpünktlich, fallen aus. Wenn der RRX in der Endausbaustufe ist, hoffe ich, dass man wieder Zug fahren kann. Ich überlege schon, ob ich mir ein Auto kaufe."

RRX – Wie war die erste Fahrt?

WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen 10.12.2018 03:17 Min. WDR 5

Download

Endausbau dauert bis in die 30er Jahre

Bis der RRX tatsächlich im 15-Minuten-Takt zwischen Köln und Dortmund fährt, wird allerdings noch über ein Jahrzehnt vergehen. Zunächst muss die Infrastruktur ausgebaut werden, damit dort mehr Züge gleichzeitig fahren können. Doch die Betreiber hoffen schon jetzt, mit dem Rhein-Ruhr-Express die Zuverlässigkeit des Regionalverkehrs zu verbessern.

Alle Einstiege sind ebenerdig

RRX erfolgreich gestartet

Die Türen zum RRX sind breiter als bei den alten RE-Zügen, außerdem müssen Reisende an der Tür keine Treppenstufen mehr zwischen Bahnsteigkante und Zug überwinden. Das soll das Einsteigen einfacher und damit auch schneller machen. Außerdem sollen die Züge durch eine optimierte Wartung durch Hersteller Siemens möglichst durchgängig zur Verfügung stehen.

Anzeigetafeln zeigen Verspätungen und Halte

Heute hat der RRX trotzdem 5 Minuten Verspätung. Der Grund sei ein vorausfahrender Zug. Immerhin bekommen die Zugreisenden die Ankunftszeiten in den nächsten Bahnhöfen auf Monitoren im Zug angezeigt. Auch die sind neu im RRX. Trotz der leichten Verspätung ist auch die Reisegruppe in der benachbarten Sitzgruppe angetan vom Zug: "Wir sind von Köln bis Dortmund drei mal umgestiegen. Das ist schon ein deutlicher Unterschied. Sehr schön."

Stand: 09.12.2018, 15:45

Aktuelle TV-Sendungen