Erdbeeren aus NRW kommen in den Handel

Erdbeeren in einem Korb

Erdbeeren aus NRW kommen in den Handel

  • Früher Start in die Erdbeer-Saison
  • Anbau vor allem im Rheinland
  • Preise fallen im Juni

Die Erdbeerernte hat dieses Jahr wegen der warmen Temperaturen in Nordrhein-Westfalen schon mehrere Wochen vor dem offiziellen Saisonstart begonnen. Wie die NRW-Landwirtschaftskammer am Freitag (04.05.2018) mitteilte, werden Früchte aus Gewächshäusern und Folientunneln vielerorts schon seit Ende April geerntet. Im vergangenen Jahr hatte sich die Ernte nach einem Kälteeinbruch im April verzögert und den Landwirten Umsatzeinbußen beschert.

100 Erdbeerbauern in NRW

Rund 100 Betriebe in NRW bauen laut einem Sprecher der Landwirtschaftskammer Erdbeeren an. Schätzungsweise 3.100 Hektar seien für die Früchte reserviert. Die meisten Erdbeerfelder liegen im Rheinland.

Sobald Erdbeeren auch im Freiland geerntet werden können, dürften die Preise sinken. Wann genau es soweit ist, lässt sich noch nicht genau abschätzen. Falls das warme Wetter anhält, könne es ganz schnell gehen, so der Sprecher der Landwirtschaftskammer.

Derzeit sind die Kilopreise für heimische Ware noch sehr hoch, importierte Erdbeeren sind deutlich günstiger zu haben. Im Juni sollten die Preise fallen.

Stand: 04.05.2018, 08:55

Aktuelle TV-Sendungen