Düsseldorfs Chef-Karnevalist Engelbert Oxenfort steht am 03.03.2014 vor dem Rosenmontagszug durch Düsseldorf vor dem Rathaus

Düsseldorfs langjähriger Karnevalspräsident Engelbert Oxenfort ist tot

Stand: 06.03.2022, 18:44 Uhr

Für viele war "der Inbegriff des Düsseldorfer Karnevals", jetzt ist Engelbert Oxenfort tot. Der Träger des Bundesverdienstkreuzes starb am Sonntag 86-jährig.

Der langjährige Präsident und Ehrenpräsident des Comitee Düsseldorfer Carneval, Engelbert Oxenfort, ist tot. Er sei am Sonntag im Alter von 86 Jahren gestorben, teilte der Verein mit. Oxenfort sei ein großer Freund des Brauchtums gewesen und für viele Menschen "der Inbegriff des Düsseldorfer Karnevals", hieß es.

Unter anderem als Präsident der Prinzengarde Blau-Weiss und als CC-Präsident habe Oxenfort über viele Jahrzehnte hinweg das gesellschaftliche Leben seiner Heimatstadt mitgeprägt. Er sei zudem ein großer Freund der Mundart gewesen und habe eine Schule für Düsseldorfer Platt gegründet.

Nachwuchs nannte ihn "Papa Karneval"

Oxenfort habe auch den Anstoß zum mittlerweile traditionellen CC-Gottesdienst sowie zum Kinder- und Jugenduzug am Karnevalssamstag gegeben, der inzwischen zu einem der größten Kinderumzüge in Europa gehöre. Da er sich besonders für die kleinen Jecken ins Zeug legte, wurde er vom Nachwuchs auch "Papa Karneval" genannt. Dem Comitee Düsseldorfer Karneval zufolge hatte Oxenfort zahlreiche Auszeichnungen erhalten, darunter das Bundesverdienstkreuz.

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen