Datenschutz: Fotoverbot bei der Einschulung?

Drei Kinder mit Schultüten

Datenschutz: Fotoverbot bei der Einschulung?

  • Schulen verbieten Fotos bei Feiern
  • Angst vor Datenschutz-Verstößen
  • Fragen und Antworten

Mehrere Grundschuldirektoren in Sachsen-Anhalt befürchten Datenschutz-Verstöße beim Fotografieren von Schulkindern. Bei den Einschulungsfeiern an diesem Samstag (17.08.2019) wollen daher etliche ein vollständiges Fotoverbot erlassen, berichtet die Mitteldeutsche Zeitung. Auch für das private Fotoalbum dürfen Eltern dort keine Bilder anfertigen.

Was steckt hinter dem Fotoverbot?

Hintergrund ist die Sorge der Schulleiter, gegen die Datenschutz-Grundverordnung zu verstoßen. Zwar ist es grundsätzlich kein Problem, wenn Eltern bei der Einschulung Fotos von ihren eigenen Kindern machen. Auch wenn andere Kinder auf den Fotos zu sehen sind, gibt es zunächst einmal keine rechtlichen Probleme.

Das gilt allerdings nur, wenn die Bilder ausschließlich für das private Fotoalbum gedacht sind. Sobald die Bilder aber in einem Sozialen Netzwerk wie Facebook oder Instagram veröffentlicht werden, wird es kompliziert. In diesem Fall muss der Fotograf vor der Veröffentlichung eine Einwilligung der Erziehungsberechtigten einholen, vorzugsweise schriftlich.

Kampagne gegen Kinderfotos im Netz WDR aktuell 27.03.2019 02:09 Min. Verfügbar bis 27.03.2020 WDR

In Sachsen-Anhalt haben die betroffenen Schulen offenbar vor der Einschulungsfeier versucht, von allen Eltern eine Genehmigung einzuholen. Weil einige Erziehungsberechtigte nicht wollten, dass ihre Kinder fotografiert werden, mussten sie ein allgemeines Verbot aussprechen. Ähnliche Fälle sind auch aus Bayern bekannt geworden.

Wie ist die Rechtslage in NRW?

Die Datenschutz-Grundverordnung gilt in ganz Deutschland. Allerdings hat das NRW-Schulministerium den Schulen keine strikten Anweisungen gegeben, wie sie mit dem Thema "Fotos bei Schulfeiern" umgehen sollen. Eine Ministeriumssprecherin sagte dem WDR am Freitag, die Bezirksregierungen seien dazu angehalten, die Schulleitungen für den datenschutzrechtlichen Umgang mit Fotos zu sensibilisieren.

Wie die Schulen das umsetzten, sei ihnen selbst überlassen. Bisher sei dem Ministerium aber kein Fall bekannt, in dem Schulen ein allgemeines Fotografierverbot ausgesprochen haben. Allerdings seien solche Verbote aus einzelnen Kindertagesstätten bekannt.

Sind auch Fotos auf der Schulhomepage oder in Jahrbüchern verboten?

Grundsätzlich nicht, wenn eine Genehmigung der Erziehungsberechtigten vorliegt. Allerdings muss die regelmäßig erneuert werden. Nicht ausreichend ist, dass Eltern bei der Einschulung eine "General"-Einwilligung für mehrere Schuljahre abgeben, ohne zu wissen, welches Foto ihres Kindes konkret veröffentlicht werden soll.

Stand: 16.08.2019, 18:34

Aktuelle TV-Sendungen