Das Bild zeigt, wie jemand mit Karte im Supermarkt bezahlt.

EC-Kartenzahlung: Behebung der Störung läuft

Stand: 07.06.2022, 13:59 Uhr

Bundesweit konnten und können Kunden in manchen Supermärkten und Drogerieläden nicht mit Kredit- oder EC-Karte bezahlen. Die Behebung der Störung läuft.

Ohne Bargeld an der Kasse stehen - und dann funktioniert plötzlich die EC- oder Kredit-Karte nicht. In einigen Geschäften passiert seit ungefähr zwei Wochen genau das. Bundesweit können Kundinnen und Kunden teils nicht mit Karte zahlen. Ursache ist ein Softwareproblem bei einem bestimmten Typ eines Kartenzahlungsterminals.

Update und Austausch der Geräte läuft

Die Behebung des Problems läuft aktuell. Der Zahlungsdienstleister Payone hat beispielsweise mitgeteilt, dass über das Pfingstwochenende bereits "mehrere tausend Terminals via Softwareupdate aktiviert oder durch ein neues Gerät ersetzt" wurden.

Payone habe einen "mehrgleisigen Ansatz zur Störungsbehebung der betroffenen H5000-Terminals intensiv verfolgt" und mit konzentrierten Technikereinsätzen vor Ort große und mittelgroße Filialen bei den Softwareupdates unterstützt oder Termeinals ausgetauscht.

Supermärkte, Tankstellen und Drogerien betroffen

Das betroffene Gerät wird in Supermärkten, Drogerien oder auch Tankstellen eingesetzt. Der Bankenverband wies darauf hin, dass die betroffenen Terminals nur einen geringen Anteil an allen in Deutschland eingesetzten Geräten ausmache.

Anbieter alternativer Zahlungsmethoden - wie beispielsweise per QR-Code - sehen sich durch den Vorfall gestärkt. Wie das Beratungsunternehmen ZIIB mitteilte, funktionieren QR-Systeme ganz ohne Terminal-Hardware. Daher könne man hierdurch Umsatzausfälle vermeiden.

Aktuelle TV-Sendungen