Hunderte Leichathleten messen sich bei "Back on track"-Wettkampf in Dortmund

Hunderte Leichathleten messen sich bei "Back on track"-Wettkampf in Dortmund

Die Leichtathleten sind "back on track" - zurück im Wettkampf. In Dortmund sind sie am Samstag (11.07.2020) nach längerer Corona-Pause in die Saison gestartet.

Leichathleten beim "Back on track"-Meeting in Dortmund

Fast 800 Athletinnen und Athleten stellen im Stadion Rote Erde in Dortmund ihre Form unter Beweis.

Fast 800 Athletinnen und Athleten stellen im Stadion Rote Erde in Dortmund ihre Form unter Beweis.

Die Wettkämpfe finden über den Tag verteilt von 9 Uhr morgens bis Mitternacht statt. So sollen möglichst wenig Menschen gleichzeitig im Stadion sein.

Carlotta Steege ist extra aus Hannover angereist, um endlich wieder an einem Wettkampf teilzunehmen. Die Läuferin freut sich über ihre neue Bestzeit in der Disziplin über 800 Meter.

Die Teilnehmerinnen kommen aus ganz Deutschland. Einige sind sogar aus Bayern angereist.

Die Stabhochspringerinnen Mona Münster und Mona Kügler genießen die Atmosphäre im Stadion. Endlich gab es wieder ein Ziel, für das sie trainieren konnten.

Die Nachwuchssportler waren am Vormittag dran.

Alle Teilnehmer haben die letzten Wochen und Monate hart trainiert, ohne zu wissen, wann wieder ein Wettkampf stattfinden wird.

Für die Veranstaltung wurde ein umfangreiches Hygienekonzept ausgearbeitet. 100 Personen dürfen sich gleichzeitig im Stadion aufhalten.

Familie Zuti ist extra aus Hamburg hergekommen, damit die Kinder mal wieder an einem Wettbewerb teilnehmen können. Mit der Organisation sind sie sehr zufrieden.

130 Helferinnen und Kampfrichter sind in mehreren Schichten im Einsatz.

Der Wettkampf findet in direkter Nachbarschaft zum Dortmunder Fußballstadion statt.

Stand: 11.07.2020, 17:37 Uhr