Zwei NRW-Schulen ausgezeichnet mit Deutschem Schulpreis

Zweiter Platz beim Deutschen Schulpreis: Feier in der Marie-Kahle-Gesamtschule aus Bonn.

Zwei NRW-Schulen ausgezeichnet mit Deutschem Schulpreis

Heute ist der Deutsche Schulpreis von Bundeskanzlerin Angela Merkel vergeben worden. Zwei Schulen aus Essen und Bonn gehören zu den Gewinnern. Insgesamt waren fünf Schulen aus NRW unter den Finalisten.

Zwei Schulen aus NRW sind mit dem diesjährigen Deutschen Schulpreis ausgezeichnet worden: Die Marie-Kahle Gesamtschule in Bonn und das Gymnasium Essen Nord-Ost. Sie zählen damit zu den besten Schulen Deutschlands und erhalten jeweils 25.000 Euro Preisgeld.

Bundesweit hatten sich 81 Schulen beworben, den mit 100.000 Euro dotierten Hauptpreis gewinnt die Otfried-Preußler-Grundschule in Hannover. Die Gewinner-Schule zeichnet sich durch inklusives Lernen, Gruppenstärkung und Selbstständigkeitsförderung aus. Das Konzept ist erfolgreich, daher verzichtet die Schule auf Notenvergabe.

Preisverleihung als Videoübertragung

Bundeskanzlerin Angela Merkel verlieh den Preis am Mittwoch wegen Corona nicht in Berlin sondern in einer Live-Videoübertragung in den Schulen. "Kinder und Jugendliche dürfen nicht zu Verlierern der Pandemie werden. Daher werden wir die Bundesländer auch über den Digitalpakt Schule hinaus unterstützen," sagte Merkel.

Unter den 15 Finalisten waren fünf Schulen aus NRW, die durch besondere Förderungen herausragten. Die Schulen aus Essen und Bonn gehören zu den fünf Zweitplaztierten. Aber niemand ging leer aus: Auch die restlichen Finalisten erhalten jeweils ein Preigeld von 5.000 Euro.

Verantwortung, Vielfalt, Achtsamkeit: Zwei Gewinner aus NRW

Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Essen Nord-Ost verfolgen die Preisverleihung.

Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Essen Nord-Ost verfolgen die Preisverleihung.

Das Gymnasium Essen Nord-Ost steht vor allem für Vielfalt: 90 Prozent der Schülerinnen und Schüler kommen aus Familien mit Migrationshintergrund. Bei den Kindern sollen Aufmerksamkeit und Konzentration durch das sogenannte Achtsamkeitstraining gefördert werden. Sie lernen durch das Training sich gezielt entspannen zu können und Lernstress vorzubeugen.

Die gemeinsame Entwicklung der Schulziele durch Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer und Eltern ist an der Marie-Kahle-Gesamtschule in Bonn besonders. Die Kinder sollen in Schulentwicklungs-Projekten lernen, genauso viel Verantwortung zu übernehmen wie die Erwachsenen. Das Konzept zahlt sich aus, seit der Schulgründung 2007 haben alle Schülerinnen und Schüler einen Schulabschluss erworben.

Preise für alle Nominierten

Auch Schulen aus dem Kreis Borken, aus Duisburg und aus dem Kreis Recklinghausen gehören zu den Finalisten und erhalten jeweils ein Preigeld von 5.000 Euro.

Eine besonders gute Schule muss nach den Kriterien der Stifter des Deutschen Schulpreises in sechs Merkmalen hervorstechen:

  • wie die Leistung von Schülerinnen und Schülern bewertet wird
  • Umgang mit Vielfalt
  • Unterrichtsqualität
  • Verantwortung übernehmen
  • Schulklima, Schulleben und außerschulische Partner
  • Schule als lernende Institution

Veranstalter des Deutschen Schulpreises, der erstmals 2006 vergeben wurde, sind die Robert Bosch Stiftung und die Heidehof Stiftung. Sie zeichnen in Kooperation mit der ARD und der Zeit-Verlagsgruppe herausragende Schulen und ihre innovativen Schulkonzepte aus.

Stand: 23.09.2020, 12:06

Aktuelle TV-Sendungen