Niederlande verhängen abendlichen Lockdown: Diese Regeln gelten bei Reisen

Lockdown in den Niederlanden

Niederlande verhängen abendlichen Lockdown: Diese Regeln gelten bei Reisen

Die Niederlande verhängen einen abendlichen Lockdown. Wegen hoher Corona-Zahlen ist das Nachbarland wieder Hochrisikogebiet. Was Urlauber wissen müssen - hier gibt es den Überblick.

Angesichts schnell steigender Infektions- und Patientenzahlen verhängen die Niederlande einen abendlichen Lockdown. Geschäfte, Kulturstätten, Gaststätten und Sportclubs müssen täglich um 17 Uhr schließen. Die verschärften Maßnahmen gelten ab Sonntag für zunächst drei Wochen; das kündigte Ministerpräsident Mark Rutte am Freitag (26.11.2021) in Den Haag an. "In den Niederlanden ist dann im Prinzip alles ab 17 Uhr geschlossen."

Vorsorgliche Festnahmen wegen Aufrufen zu Krawallen

Ausgenommen seien Supermärkte. Schulen sollen vorerst geöffnet bleiben. Im ganzen Land hatten sich Einsatzkräfte auf mögliche Unruhen wegen der verschärften Maßnahmen vorbereitet. Einige Personen waren am Freitag bereits vorsorglich wegen Aufrufen zu Krawallen auf sozialen Netzwerken festgenommen worden. Am vergangenen Wochenende hatte es nächtelang zum Teil heftige Ausschreitungen gegeben. Die Polizei rechnet mit Protestaktionen am Wochenende.

Für Reisende aus den Niederlanden gelten bereits seit Sonntag (21.11.2021) verschärfte Regeln. Wegen der angespannten Corona-Lage gilt das Nachbarland von NRW als Hochrisikogebiet mit Reisewarnung. Was gilt für die Einreise nach Deutschland? Was gilt für die Einreise in die Niederlande? Und welche Corona-Regeln müssen Urlauber dort beachten? Ein Überblick:

Was gilt für die Einreise nach Deutschland?

  • Anmeldung: Wer nach Deutschland einreisen will, muss das laut Bundesregierung zuerst über die digitale Einreiseanmeldung ankündigen: www.einreiseanmeldung.de.
  • Testpflicht: Wer nicht geimpft oder genesen ist, muss einen negativen, höchstens 72 Stunden alten PCR-Test oder maximal 48 Stunden alten Schnelltest vorweisen können. Kinder unter zwölf Jahren benötigen keinen Test.
  • Quarantäne für Getestete: Wer nicht geimpft oder genesen ist, muss sich nach der Einreise unverzüglich auf eigene Kosten für einen Zeitraum von zehn Tagen in Quarantäne begeben. Die Quarantäne kann allerdings frühestens nach fünf Tagen durch einen Negativtest beendet werden.
  • Keine Quarantäne für Geimpfte und Genesene: Immunisierte können bereits vor der Einreise einen Nachweis über ihre Immunisierung erbringen und somit eine Quarantäne umgehen. Ansonsten gilt auch für sie eine zehntägige Quarantäne, die sich jedoch jederzeit mit einem Nachweis über die Immunisierung verkürzen lässt. Der Nachweis lässt sich unter www.einreiseanmeldung.de hochladen.
  • Quarantäne für Kinder: Kinder unter zwölf Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen, jedoch nicht von der Quarantäne-Pflicht. Kinder unter zwölf Jahren können die Quarantäne aber fünf Tage nach Einreise beenden - auch ohne Test.
Corona-Regeln für die Einreise nach Deutschland

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Was gilt für Pendlerinnen und Pendler?

Nach Angaben des Landes gelten die Regeln nicht für Grenzpendlerinnen und -pendler sowie für Reisende, die sich für weniger als 24 Stunden in den Niederlanden aufhalten. Hier entfalle die Anmelde- und Quarantänepflicht, nicht aber die Nachweispflicht. Für Geimpfte und Genesene genügen zwei Tests pro Woche. Auch Verwandtenbesuche von weniger als 72 Stunden sind weiterhin ohne Anmelde- und Quarantänepflicht möglich.

Was gilt für die Einreise in die Niederlande?

Wer von Deutschland in die Niederlande einreist und mindestens zwölf Jahre alt ist, muss sich seit September als Geimpfter, Genesener oder Getesteter ausweisen. Es ist allerdings kein PCR-Test nötig - es reicht der offizielle Nachweis über einen negativen Schnelltest, so das Auswärtige Amt. Denn die Niederlande haben Deutschland nicht als "Hochrisikogebiet" eingestuft.

Wer mit dem Flugzeug in die Niederlande reist, muss zuvor eine Gesundheitserklärung ausfüllen und bei sich führen. Das Formular in Englisch lässt sich hier herunterladen:

Auch geimpfte Niederländer sollten bei ihrer Rückkehr aus Deutschland möglichst einen Schnelltest machen, hatte das Außenministerium in Den Haag vor Inkrafttreten der Regelung empfohlen.

Welche Corona-Regeln gelten derzeit in den Niederlanden?

Ab Sonntag (28.11.2021) gilt in den Niederlanden ein abendlicher Lockdown. Geschäfte, Kulturstätten, Gaststätten und Sportclubs müssen täglich um 17 Uhr schließen. Die verschärften Maßnahmen sollen zunächst für drei Wochen gelten. Das gab die Regierung am Freitag (26.11.2021) bekannt.

Zuvor war bereits die 1,5-Meter-Abstandsregel wieder eingeführt worden. Sportwettkämpfe müssen ohne Publikum stattfinden, das gilt auch für den Fußball.

Wieder Maskenpflicht und Abstand

Die Maske ist bereits seit Anfang November für alle öffentlich zugänglichen Orte wie Geschäfte oder Friseure Pflicht. Sie muss seitdem auch wieder in Bibliotheken, auf Bahnhöfen, in Krankenhäusern und an Hochschulen getragen werden.

Seit dem 6. November wird an vielen öffentlichen Plätzen der "Corona-Pass" stärker verlangt. Seitdem werden nicht nur Besucher von Gaststätten, Kinos und Theatern dazu aufgefordert, den 3G-Nachweis zu erbringen - sondern auch in Sportclubs, Fitnesscentern und Zoos.

(Zurück) zum Überblick:

Stand: 26.11.2021, 20:10

Aktuelle TV-Sendungen