Niederlande: Diese Regeln gelten für die Ein- und Ausreise

Wer von Deutschland in die Niederlande einreist, muss bestimmte Nachweise erbringen. Das gilt auch umgekehrt - trotz der angekündigten Lockerungen der Corona-Regeln.

Was gilt für die Einreise in die Niederlande?

Wer von Deutschland in die Niederlande einreist, muss sich seit 6. September als Geimpfter, Genesener oder Getesteter ausweisen. Es ist allerdings kein PCR-Test nötig - es reicht der offizielle Nachweis über einen negativen Schnelltest, so das Auswärtige Amt.

Ausgenommen sind Kinder unter zwölf Jahren. Wer mit dem Flugzeug in die Niederlande reist, muss künftig zuvor eine Gesundheitserklärung ausfüllen und bei sich führen. Das Formular in Englisch lässt sich hier herunterladen:

Auch geimpfte Niederländer sollten bei ihrer Rückkehr aus Deutschland möglichst einen Schnelltest machen, hatte das Außenministerium in Den Haag vor Inkrafttreten der Regelung empfohlen. Zuvor gab es bei der Einreise von Deutschland in die Niederlande keine besonderen Restriktionen.

Was gilt für die Rückreise nach Deutschland?

Seit dem 1. August gilt eine generelle Testpflicht für Einreisen nach Deutschland. Wer nicht vollständig geimpft oder genesen ist, muss über einen aktuellen Nachweis eines negativen Corona-Tests verfügen (PCR-Test maximal 72 Stunden alt, Antigentest maximal 48 Stunden alt). Kinder unter zwölf Jahren sind von der Regel ausgenommen.

Welche Erleichterungen gelten für Pendler ?

Grenzpendler und Grenzgänger, die aus beruflichen Gründen, wegen ihres Studiums oder Schulbesuchs regelmäßig ein- und ausreisen, sind von der allgemeinen Testpflicht bei der Einreise nach Deutschland befreit. Sie müssen sich nur zweimal wöchentlich testen lassen. Das kann auch nach der Einreise (etwa am Arbeitsplatz) geschehen.

Weitreichende Lockerungen für die Niederlande angekündigt

Am Dienstag (14.09.2021) kündigte die niederländische Regierung an, den verpflichtenden Sicherheitsabstand von 1,5 Metern zum 25. September abzuschaffen. Zugleich werde aber ein sogenannter Corona-Pass, ähnlich wie in Frankreich, für Gaststätten, Sportveranstaltungen und Kultur eingeführt. Besucher müssen nachweisen, dass sie geimpft, getestet oder genesen sind.

(Zurück) zum Überblick: