Im Angebot: Dildos und christliche Werte

Die Gründer des christlichen Sexshops vermessen eine Gurke und lachen dabei.

Im Angebot: Dildos und christliche Werte

Von Oliver Scheel

  • Erster christlicher Online-Erotikshop in Bielefeld gegründet
  • Sex und Glaube nicht im Widerspruch
  • Es geht um Freude am Sex in der Partnerschaft

Sexspielzeug und Gottesglaube passen durchaus zusammen. Davon sind drei gläubige Freikirchler überzeugt und haben Deutschlands ersten Online-Erotikshop mit christlichen Werten gegründet.

500 Produkte, aber keine nackte Haut

Wellington Estevo (31), Timon Rahn (29) und Gerhard Peters (29) geht es um Freude am Sex in der Partnerschaft. "Unsere Zielgruppe soll über den Tellerrand gucken", sagt Rahn. Das Sortiment sei daher nur ein Angebot. Knapp 500 Produkte werden feilgeboten vom Gleitgel bis zum Hightec-Partnervibrator. Extremes oder Fetisch-Lastiges: Fehlanzeige.

Weder Pornografisches noch nackte Haut sollen vom Wesentlichen ablenken: Freude am Sex in der Ehe oder Partnerschaft. "Ich habe mich selbst zuvor schon in anderen Shops umgeschaut, fühlte mich aber nie abgeholt", erläutert Estevo.

Wenn Kinder Pornos schauen die story 13.02.2019 43:40 Min. UT Verfügbar bis 13.02.2020 WDR Von Carsten Binsack

"Gott hat den Sex doch nicht nur fürs Kinderkriegen gemacht"

Nackte Schönheiten oder Porno, der mit der ehelichen Realität nichts zu tun habe, verunsichere eher, sagt Estevo. "Wenn es um Sex geht, dann geht es um mich und meine Frau - und um nichts anderes", sagt er. Wie seine beiden Mitstreiter sei er sehr gläubig, geprägt durch eine freikirchliche Gemeinde.

"Da wird entweder ganz wenig oder gar nicht über Sex geredet", sagt Timon Rahn. Eine vertane Chance, wie er findet. "Gott hat den Sex doch nicht nur fürs Kinderkriegen gemacht. Er hat den Sex auch gemacht, damit wir uns fallen lassen können."

Stand: 16.06.2019, 08:53

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen