Cannabis-Messe in Düsseldorf gestartet

Cannabisblätter

Cannabis-Messe in Düsseldorf gestartet

Von Nina Magoley

  • Cannabis-Messe in Düsseldorf gestartet
  • Pflanze wird auch als Medikament verabreicht
  • Hier und da am Kiosk erhältlich

Cannabis, gewonnen aus der Hanfpflanze, ist die am häufigsten konsumierte illegale Substanz in Deutschland. Mehr als 30 Prozent aller Erwachsenen in Deutschland haben sie irgendwann mal probiert.

Was ist erlaubt?

Eigentlich gar nichts. Allerdings können Strafbehörden bei geringen Mengen von einer Strafverfolgung absehen. Die Grenze dafür legt jedes Bundesland für sich fest, in NRW sind es zehn Gramm.

Seit März 2017 dürfen Ärzte in Deutschland Cannabis auf Rezept verschreiben – maximal 100 Gramm pro Monat und Patient –, zum Beispiel bei Multipler Sklerose oder chronischen Schmerzen.

Wo bekommt man Cannabis?

Bei privaten "Dealern" – auf der Straße oder unter einschlägigen Adressen. Der deutsche Hanfverband warnt allerdings vor diversen Streckmitteln – von Vogelsand über Glas bis zu Haarspray – die zu gesundheitlichen Problemen führen können.

Seit Kurzem gibt es auch an einigen Kiosken in NRW Cannabisblüten in kleinen Plastikdosen. Laut Herstellerangaben enthalten sie aber nur minimale Mengen der Wirkstoffe THC und Cannabidiol.

Medizinisches Cannabis soll ab 2020 staatlich angebaut werden. Bis dahin darf der Stoff laut Bundesinstitut für Arzneimittel aus jedem Land importiert werden, das eine staatliche Cannabisagentur unterhält. Diese Agenturen prüfen Qualität und Anbau der Pflanzen.

Legales Cannabis am Kiosk in NRW

WDR 5 Morgenecho - Westblick am Morgen 23.08.2019 03:27 Min. Verfügbar bis 22.08.2020 WDR 5 Von Meriem Bensliem

Download

Warum wird Cannabis nicht ganz legalisiert?

Der Konsum von Cannabis sei "grundsätzlich gesundheitsgefährdend", sagt die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler. Jeder zehnte Konsument sei "ernsthaft abhängig".

Befürworter einer Legalisierung argumentieren, dass Menschen grundsätzlich zum Drogenkonsum neigen würden. Sind sie gezwungen, Drogen auf dem Schwarzmarkt zu kaufen, erhöhe sich die Gefahr gesundheitlicher Schäden durch schlechte oder gestreckte Ware, so der Deutsche Hanfverband.

Viele Cannabispflanzen in einem Zimmer

Derzeit ist Cannabis in keinem europäischen Land legalisiert. In den Niederlanden können Erwachsene bis zu fünf Gramm Marihuana in sogenannten "Coffeeshops" kaufen und dort straffrei konsumieren.

Stand: 23.08.2019, 11:44

Aktuelle TV-Sendungen