Bustour 2021 - die Stationen

Bustour 2021 - die Stationen

Sommer, Sonne, Strand und Meer, das ist traditionell die Bustour. Genau genommen sind's dieses Jahr sogar drei Touren: Christian Dassel erkundet Korsika, Sardinien und Mallorca.

Grafik zur Bustour 2021: Korsika

Auf Korsika trifft Christian Dassel unter anderem die deutsche Familie von Keyserlingk. Seit Generationen bauen sie hier Pflanzen für Parfums und Kosmetika an. Außerdem hebt Christian Dassel auf Korsika ab - im Gummiboot.

Auf Korsika trifft Christian Dassel unter anderem die deutsche Familie von Keyserlingk. Seit Generationen bauen sie hier Pflanzen für Parfums und Kosmetika an. Außerdem hebt Christian Dassel auf Korsika ab - im Gummiboot.

2. August: Die Anreise. Über Savona in Italien ging die erste Etappe nach Bastia auf Korsika und von da aus weiter nach St. Nicolao. Und warum gerade St. Nicolao? Weil Christian Dassel ja bekanntlich einen Riecher für gute Geschichten hat! Heute geht es um Düfte – und damit meinen wir nicht NUR den Duft von Motoröl und Super bleifrei ...

3. August: Wir sind natürlich noch immer auf Korsika, gestern der Schnupperkurs in St. Nicolao, heute ein unglaubliches Action-Abenteuer am Strand von St. Florent. Und wer tatsächlich dachte, Christian Dassel wäre um seinen Job als Bustour-Reporter zu beneiden, der ändert seine Meinung eventuell nach diesem Film. Die Bustour verlässt die Straße, nimmt Anlauf auf dem Wasser und hebt dann ziemlich spektakulär ab. Kleiner Spoiler: In der Hauptrolle sehen wir heute nicht den Bus, sondern – kein Scherz: Ein fliegendes Gummiboot!

4. August: Nach dem actionreichen Vortag geht es heute besinnlich weiter auf Korsika. Christian Dassel begibt sich in die Selbstversorger-Lebens-Gemeinschaft in Vitulettu, um dort etwas über Spiritualität und Bewusstseinsarbeit zu lernen. Ob ihm das eher liegt, als das fliegende Gummiboot vom Vortag? Wir werden es sehen ...

5. August: Es geht weiter in Richtung Meer – nach St. Lucie. Dort trifft Christian Dassel heute Andreas Haas. Hauptberuflich arbeitet er auf Korsika als Intensivmediziner, ehrenamtlich ist er bei der Feuerwehr, und als wäre das alles nicht schon stressig genug, empfängt er heute auch noch Christian Dassel und den Bus.

6. August: Heute wird umgezogen: von Bonifacio nach Levie. Christian Dasssel hilft Alina, die in Siegburg geboren wurde, auf dem Weg in ein neues Leben. Mit zwei Kindern und Sack und Pack in das beschauliche Bergdorf Levie.

9. August: Heute geht es von Korsika nach Sardinien. Es geht nach Cagliari ganz im Süden der Insel. Seit 50 Jahren lebt Matthias Reiter auf Sardinien, gebürtig aus Bielefeld, aber geboren für das Meer. Er lebt auf einer Yacht und ist hauptberuflich Segler. Wenn man Sardinien von der Wasserseite aus erleben will, kann man bei ihm einen Segeltörn buchen.

10. August: Heute geht es mitten rein ins Vergnügen, sozusagen in das Herz Sardiniens, nach Mamoiada. Das Tolle an Mamoiada ist erst einmal Martha – die werden wir kennenlernen. Und dann gibt es in Mamoiada noch eine ziemlich jecke Tradition, die unseren Reporter Christian Dassel ein bisschen an den Karneval in Köln erinnert. Anders als in Köln spielen in Mamoiada Masken ein große Rolle, und damit sind nicht die FFP2-Masken gemeint.

11. August: Heute geht es von Momoiada nach Bitti, und da gibt es nicht nur einiges zu sehen: Heute gibt es auch was auf die Ohren! Christian Dassel hat eine Audienz bei den Tenores de Bitti ergattert, das ist eine der berühmtesten Gesangsgruppen Sardiniens. Und was für ein Gesang! Wobei die Tenores erst einmal viel Besseres zu tun hatten, als für die Bustour zu singen. Sie haben die Bustour gekapert!

12. August: Es geht von Bitti nach Arzana! Heute lernen wir etwas über die fünf blauen Zonen. Das sind Regionen auf der Welt, in denen viele Menschen über 100 Jahre alt werden. Eine dieser Regionen liegt in Sardinien - genauer gesagt in Arzana, im Dorf der Hundertjährigen. Dort verrät der Dorf-Doktor das Geheimnis des ewigen (oder zumindest sehr langen) Lebens.

13. August: Gestern waren wir in Arzana, heute sind wir in Tinnura. In Semestene und Orgoslo sind wir zwar auch, das hat sich heute alles irgendwie ergeben, aber ursprünglich wollte Christian Dassel einfach nur nach Tinnura. Denn: So eine Bustour lebt ja sehr von den Bildern, und Bilder gibt es in Sardinien viele. Unsere Lieblingsbilder sind natürlich die, in denen der Bus durch die Landschaft gondelt. Aber: Auf Sardinien gibt es auch Bilder auf Wänden, die sogenannten Murales. Das ist eine Tradition, die in den 1960-Jahren auf Sardinien entstand und heute besucht Christian Dassel eine Künstlerin, die diese Tradition fortführt. Sie heißt Pina Monne, aber bevor wir sie kennenlernen, kriegt sich der Bus erstmal mit ein paar Ureinwohnern in die Wolle....

16. August: Aller guten Inseln sind drei könnte man sagen: Nach Korsika und Sardinien erreicht die Bustour also Mallorca. Wobei Mallorca als Urlaubsparadies ja ganz besonders unter der Corona-Pandemie gelitten hat. Aktuell gilt die Lieblingsinsel der Deutschen noch immer als Hochrisiko-Gebiet. Und natürlich hat sich auch Christian Dassel Gedanken gemacht, ob er mit Bus und Team nach Mallorca reisen soll. Am Ende der Überlegungen hat er sich ein Beispiel an Leo und Ludo genommen: Mallorca genießen, aber mit Vorsicht. Leo und Lüdoh machen "Urlaub gegen Hand" – das heißt: Sie arbeiten auf der Insel und müssen für den Aufenthalt nichts zahlen. So ähnlich ist das bei der Bustour ja auch....

17. August: Gestern haben wir in Felanitx Leo und seinen Freund Ludo (sprich: Lüdoh) beim Urlaub im Hochrisikogebiet begleitet, heute sind wir in Portocolom und gucken auf die andere Seite: Was macht die Pandemie mit den Menschen, die auf Mallorca leben? Nichts gutes, deshalb haben Hilfsorganisationen auf Mallorca immer noch alle Hände voll zu tun. Hunger, Armut, Angst – auch das ist Mallorca. Und auch das ist die Bustour.

Auf Mallorca trifft Christan Dassel unter anderem Jasmin Nordiek. Sie hat auf der Lieblingsinsel der Deutschen eine Hilfsorganisation für Mallorqiner und Deutsche gegründet - und verteilt monatlich 39.000 kg Lebensmittel. Tierisch geht's auf der Alpapa-Farm von Iris Haider zu: Hier lernt Christian Dassel Don, Camillo, Peppone und ein paar andere Vierbeiner kennen.

18. August: Licht und Schatten – das ist auf einer Mittelmeerinsel ja besonders stark ausgeprägt – im Guten wie im Schlechten. Mallorca leidet in besonderem Maße an der Corona-Pandemie, das haben wir gestern in Portocolom gelernt. Heute in Port de Sóller lernen wir: Das Mittelmeer hat's auch nicht leicht. So schön wie es ist, so verschmutzt ist es auch. Aber die Bustour wäre nicht die Bustour, wenn wir alles nur in dunklen Farben malen. Die gute Nachricht ist nämlich: Es gibt Menschen, die kümmern sich ums Mittelmeer. Und: Die kümmern sich heute auch um die Bustour. Wobei der Bus heute wieder an Land bleiben muss.

19. August: Die Bustour biegt so langsam in die Zielgerade ein. Heute ist Bunyola dran, ein kleiner hübscher Ort kurz vor dem Tramuntana-Gebirge. Da gibt es den einzigen Waldkindergarten Mallorcas. Natürlich gibt es auch heute wieder fantastische Landschaftsaufnahmen: Der Bus fährt, die Drohne fliegt und dann wird plötzlich es stressig für den Kollegen Dassel.

20. August: Über Palma geht es nach S'Arenal. Es steigt eine Party auf der Chilli-Pepper, einer neuen Mittelmeer-Yacht im Hafen. Die Reichen und Schönen sind an Bord. Und eine der schönsten dieser Vielen hat ihr Kommen zugesagt: Zoe Helali!! Fernseh-Gesichter, Models, Schampus, was will man mehr? Man will zum Beispiel: Feierabend. Auf die Bustour wartet jetzt der Heimweg.

Stand: 20.08.2021, 19:50 Uhr