Wahl-O-Mat & Co: Diese Online-Tools helfen bei der Wahlentscheidung

Seit heute ist der Wahl-O-Mat online, mit dem sich Unentschlossene vor der Wahl einfach über die Parteiprogramme informieren können. Doch es gibt noch weitere Entscheidungshilfen zur Bundestagswahl im September.

Wahl-O-Mat

Der Wahl-O-Mat kommt von der Bundeszentrale für politische Bildung und ist eines der erfolgreichsten Angebote, um sich vor einer Wahl zu informieren. Vor der Bundestagswahl 2017 wurde er knapp 16 Millionen Mal aufgerufen.

Wahlswiper

Der Wahlswiper funktioniert ähnlich wie das Dating-Portal Tinder: Man wischt nach rechts oder links, je nachdem, ob man mit der These übereinstimmt oder nicht.

Walman

Der Walman ist eine Kampagne der VielRespektStiftung, die Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund motivieren soll, wählen zu gehen. Technisch gesehen ist sie eine Erweiterung des Wahlswiper (siehe oben) um die Sprachen Englisch, Türkisch, Kurdisch, Arabisch, Farsi und Russisch.

Wahl-Kompass

Der Wahl-Kompass ist ein Angebot des Politik-Instituts der Universität Münster. Hier kann man seine Antworten auf die Fragen abstufen.

DeinWal

DeinWal nimmt als Grundlage nicht die Parteiprogramme, sondern die tatsächlichen Abstimmungsergebnisse der vergangenen Legislatur.

Wahltraut

Wahltraut setzt den Fokus auf feministische und gleichstellungspolitische Themen und wertet die Wahlprogramme entsprechend aus.

WDR Kandidat:innen-Check

Mehr als 500 Direktkandidatinnen und -kandidaten aus NRW stellen sich und ihr Programm in einminütigen Videos vor. Es werden jeweils drei identische Fragen gestellt, darunter solche zu Corona und zum Klimaschutz.