Bundeskartellamt legt Facebook "Fesseln" an

Die Schatten von zwei Jugendlichen an Laptops vor dem Schriftzug facebook

Bundeskartellamt legt Facebook "Fesseln" an

  • Bundeskartellamt hat im Fall Facebook entschieden
  • Beschränkungen für die Nutzung von Daten
  • Facebook muss Lösungsvorschläge erarbeiten

Das Bundeskartellamt hat Facebook weitreichende Beschränkungen auferlegt. Nach einem am Donnerstag (07.02.2019) veröffentlichten Beschluss darf Facebook die Nutzerdaten nicht mehr wie bisher verarbeiten.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Eingeschränkte Nutzung von Daten

Das US-Unternehmen darf die Daten von Nutzern demnach auf konzerneigenen Diensten und bei Drittanbietern nur sehr stark eingeschränkt sammeln, wenn die Nutzer nicht extra eingewilligt haben. Facebook soll dem Bundeskartellamt dazu Lösungsvorschläge vorlegen.

facebook: Viel Kritik, aber trotzdem viele Nutzer

KiRaKa Thema des Tages 04.02.2019 03:48 Min. Verfügbar bis 04.02.2020 KiRaKa Von Frauke Reyer

Download

Freiwillige Einwilligung für Datennutzung grundlegend

"Facebook darf seine Nutzer künftig nicht mehr zwingen, einer faktisch grenzenlosen Sammlung und Zuordnung von Nicht-Facebook-Daten zu ihrem Nutzerkonto zuzustimmen. Der Verbraucher kann in Zukunft verhindern, dass Facebook seine Daten ohne Beschränkung sammelt und verwertet", sagte Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamtes. Das Ausmaß der Datennutzung sei künftig abhängig von der freiwilligen Einwilligung der Nutzer.

Facebook kündigt Beschwerde an

Bereits wenige Minuten nach der Entscheidung kündigte das Unternehmen an, sich gegen das Votum des Kartellamtes vor Gericht zu wehren. "Wir werden Beschwerde gegen den Beschluss einlegen", teilte Facebook mit. Dies werde vor dem Oberlandesgericht in Düsseldorf geschehen.

Nach Facebook-Angaben nutzen weltweit rund 2,7 Milliarden Menschen Facebook, Instagram, WhatsApp oder Messenger - zwei Milliarden davon täglich.

Stand: 07.02.2019, 10:08

Aktuelle TV-Sendungen