Bremer Fernsehpreis 2019: Sieben Beiträge des WDR nominiert

Kamera und Logo des Bremer Fernsehpreises

Bremer Fernsehpreis 2019: Sieben Beiträge des WDR nominiert

  • Nominierungen für Bremer Fernsehpreis
  • Sieben Beiträge und Sendungen des WDR dabei
  • Gewinner werden am 8. November gekürt

Die Vorjury hat entschieden: 24 Einreichungen, darunter sieben vom WDR, sind für den Bremer Fernsehpreis 2019 nominiert. Es waren die besten aus 126 Beiträgen und Sendungen, wie am Mittwoch (02.10.2019) bekannt wurde. Die Gewinner in den sechs Kategorien werden am 8. November gekürt.

Das WDR-Studio Dortmund etwa bewirbt sich in der Kategorie "Die beste Recherche" mit dem Beitrag "Computernetzwerke der Landesbehörden unsicher?" Die Aktuelle Stunde geht in der Kategorie "Die beste Sendung" mit ihrer Ausgabe vom 12. April ins Rennen. In der Kategorie "Der beste Moderator" ist etwa Marcus Werner vom WDR-Studio Bielefeld nominiert.

Der Bremer Fernsehpreis kürt das Beste im Regionalfernsehen deutschsprachiger Fernsehprogramme und wird von Radio Bremen im Auftrag der ARD verliehen. Den Preis gibt es mit Unterbrechungen seit 1974. Zahlreiche prominente Autoren erhielten ihn bereits, unter anderem auch der heutige Jury-Vorsitzende Frank Plasberg.

Stand: 02.10.2019, 17:55

Aktuelle TV-Sendungen