Reicht der Brandschutz in Krankenhäusern?

Brandschutz in Krankenhäusern Aktuelle Stunde 10.09.2019 02:38 Min. Verfügbar bis 10.09.2020 WDR

Reicht der Brandschutz in Krankenhäusern?

  • Feuer in Klinik kein Einzelfall
  • Patientenschützer fordern Konsequenzen
  • Feuerwehr spricht von hohem Brandschutz

Im Krankenhaus bricht ein Feuer aus - ein Einzelfall ist das nicht. In der Nacht zum Dienstag (10.09.2019) brannte es erneut in einer Klinik in NRW: Im Düsseldorfer Marienhospital starb ein Patient an einer Rauchgasvergiftung, 19 Menschen wurden zum Teil schwer verletzt.

Bereits Mitte August wurde bei einem Feuer in einem Krankenhaus in Mönchengladbach ein Patient getötet. Ende Juli kam auch in Köln ein Patient durch einen Brand ums Leben.

Brandschutz in Kliniken unzureichend?

WDR 2 10.09.2019 04:14 Min. Verfügbar bis 09.09.2020 WDR Online

Download

Patientenschützer: "Sprinkleranlagen vorschreiben"

Die Deutsche Stiftung Patientenschutz äußerte heftige Kritik: Jede Woche brenne es in deutschen Krankenhäusern. 2019 seien bereits sieben Menschen gestorben, sagte Vorstand Eugen Brysch dem WDR. "Aber weder die Bundesländer noch die Einrichtungen ziehen daraus Konsequenzen."

Der Brandschutz in den 2.000 deutschen Kliniken und 14.500 Pflegeheimen sei nicht ausreichend. Für Menschen, die sich selbst nicht retten können, böten die bestehenden Brandmeldeanlagen keinen genügenden Schutz, so Brysch. "Es müssen endlich zusätzliche Sprinkleranlagen auf allen Stationen und in jedem Patientenzimmer gesetzlich vorgeschrieben werden." Das sei in Möbelhäusern und Lagerhallen längst Standard.

Verband der Feuerwehren spricht von hohem Brandschutz in Kliniken

Zu einer anderen Einschätzung kommt der Verband der Feuerwehren in NRW. In der Krankenhauslandschaft habe sich einiges getan, sagte Verbandssprecher Kai Günther dem WDR. Es sei "viel gebaut und viel saniert" worden. Aus Sicht von Günther gibt es "in aller Regel einen hohen Brandschutz" in den NRW-Krankenhäusern.

Stand: 10.09.2019, 20:20

Kommentare zum Thema

1 Kommentar

  • 1 A. K. 12.09.2019, 15:50 Uhr

    Einfach lächerlich. Die Deutsche Stiftung Patientenschutz schreit nach jedem Brand mit tödlichem Ausgang nach Sprinklerung in Krankenhäusern. Die Sprinkleranlage löst aber erst aus, wenn im Deckenbereich entsprechende Temperaturen entstehen. Zu diesem Zeitpunkt kann man für den Patienten im Brandraum höchstwahrscheinlich nichts mehr tun. Ergo: Auch mit Sprinklerung werden Menschen in Krankenhäusern sterben.

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen