Unbekannte werfen in Solingen Brandsatz auf Balkon

Symbolbild: Blaulicht

Unbekannte werfen in Solingen Brandsatz auf Balkon

Unbekannte Täter haben in der Nacht auf Mittwoch einen Brandsatz auf den Balkon eines Mehrfamilienhauses geworfen. Die 48-jährige Mieterin konnte das entstandene Feuer selbst löschen und die Polizei informieren.

Gegen zwei Uhr morgens hörte die Bewohnerin ein Klirren und sah dann einen Feuerball, erklärt Staatsanwalt Wolf-Tilmann Baumert. Ein so genannter "Molotow-Cocktail" wurde auf ihren Balkon geworfen. Sie habe das Feuer dann zusammen mit ihren erwachsenen Kindern gelöscht, sich dabei allerdings leicht verletzt.

Tatmotiv völlig unklar

Staatsanwalt Wolf-Tilman Baumert (Archiv)

Staatsanwalt Wolf-Tilman Baumert

Das Tatmotiv sei bislang völlig unklar, sagt Staatsanwalt Wolf-Tilmann Baumert. "Wir ermitteln in alle Richtungen und schließen auch nichts aus." Gegenüber den Beamten habe die Solingerin angegeben, dass sie und ihre Kinder mit niemandem Streit hätten. Von daher sei für die Staatsanwaltschaft ein persönliches Motiv im Moment nicht erkennbar. Auch Hinweise auf einen politischen Hintergrund hat die Staatsanwaltschaft nicht.

Die Kriminalpolizei ermittelt im Auftrag der Staatsanwaltschaft Wuppertal wegen versuchten Mordes und sucht nach Zeugen, die in der Schwertstraße, im Bereich der Korkenziehertrasse und an einer Tankstelle in der Nähe in der Nacht etwas Verdächtiges gesehen haben.

Nach WDR-Informationen brannte nicht weit vom Tatort vor wenigen Tagen eine Mülltonne. Ob es zwischen beiden Taten einen Zusammenhang gibt, ist noch unklar.

Stand: 20.10.2021, 18:22

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen