Moderna oder Biontech - Welcher Impfstoff ist der bessere Booster?

Moderna oder Biontech - Welcher Impfstoff ist der bessere Booster?

Verstärkt mit dem Corona-Impfstoff von Moderna boostern. Das ist der Plan von Gesundheitsminister Spahn, der die Biontech-Lieferungen an Hausärzte deckeln will. Das sorgt für Entrüstung und Verwirrung.

Die Corona-Infektionszahlen steigen rasant, "Boostern" ist in aller Munde. Und ausgerechnet jetzt will Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) die Lieferungen mit dem Biontech-Impfstoff an die Hausärzte zeitweise begrenzen. Stattdessen sollen die Ärzte Impfstoff von Moderna bekommen. Eine gute Idee?

Warum setzt Spahn verstärkt auf Moderna?

"Biontech ist der Mercedes unter den Impfstoffen und Moderna der Rolls Royce", mit diesen Worten wirbt Spahn für eine Auffrischungsimpfung mit Moderna. Der öffentliche Gegenwind war aber offenbar so groß, dass Spahn noch am Montagabend verkündete, Biontech weiter in großen Mengen auszuliefern. In dieser Woche sollen sechs Millionen Impfdosen von Biontech deutschlandweit ausgeliefert werden. In der kommenden Woche dann drei Millionen. Geplant waren zunächst wohl nur zwei.

Dass Spahn nach wie vor bevorzugt auf den Impfstoff von Moderna setzt, hat nachvollziehbare Gründe: Zum einen ist bei den auf Lager liegenden Moderna-Dosen das Verfallsdatum bald erreicht. Das klingt nach minderer Qualität, ist aber nicht der Fall, wie mehrere Studien belegen.

Zum anderen wurde Moderna erst kürzlich für Booster-Impfungen zugelassen: "Das ist er erst seit einer Woche. Und deswegen wäre es doch schade, wenn wir die große Menge Moderna-Impfstoff, die noch da ist, wegwerfen", sagt Hugo van Aken, der Vorstandsvorsitzende und Ärztliche Direktor des Universitätsklinikums Münster.

Welcher Impfstoff ist besser?

Jeder Impfschutz ist gut, dennoch wird über Qualitätsunterschiede der Impfstoffe diskutiert. Doch auch in diesem Bereich gibt es laut van Aken nichts an Moderna auszusetzen. Der Mediziner sagte dem WDR, dass der Impfschutz von Moderna sehr hoch sei.

Zwei aktuelle Studien belegten, dass die Wirkung sogar etwas besser sei als bei Biontech. Vor allem wurde ein besserer Schutz gegen die gerade vorherrschende Delta-Variante nachgewiesen.

Welcher Impfstoff eignet sich besser zum "Boostern"

Was das Boostern betrifft gibt es zumindest erste Hinweise auf eine etwas höhere Wirksamkeit des Moderna-Impfstoffes. Das Gesundheitsministerium Singapurs hat entsprechende Daten veröffentlicht. Das Bundesgesundheitsministerium betonte, dass sowohl Biontech als auch Moderna "sicher, wirksam und gleich gut für Auffrischungsimpfungen geeignet" seien.

Das Problem ist jedoch: Der Moderna-Impfstoff darf nach der neuesten Stiko-Empfehlung bei bestimmten Personengruppen nicht eingesetzt werden. "Alle unter 30 Jahre - Kinder, Jugendliche und Erwachsene und zudem alle Schwangeren - müssen mit Biontech geimpft werden", sagte Martina Wenker, Präsidentin der Ärztekammer Niedersachsen der dpa.

Könnte das Boostern jetzt ins Stocken geraten?

Ärzte- und Ländervertreter halten es für ein falsches Signal, beim besonders gut angenommenen Impfstoff von Biontech zu drosseln, sie befürchten Verunsicherung. Es drohe eine Verlangsamung des Impftempos, heißt es bei der Kassenärztlichen Bundesvereinigung.

Auch SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach und der Grünen-Gesundheitspolitiker Janosch Dahmen haben deshalb schon vor einer Begrenzung bei den Biontech-Lieferungen gewarnt.

Sind Kreuzimpfungen wirksam?

Wer vorher mit Biontech geimpft wurde, ist laut SPD-Gesundheitspolitiker Lauterbach, der Epidemiologe ist, gut beraten, mit Moderna zu boostern. Mit Bezug auf eine Studie zur Wirksamkeit von Kreuzimpfungen empfiehlt er bei Twitter: Moderna für Biontech-Geimpfte, Biontech für Moderna-Geimpfte und Moderna für Geimpfte mit Johnson & Johnson. Welcher Booster bei Astrazeneca angezeigt ist, sei dabei nicht untersucht worden - aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit: Moderna, meint Lauterbach.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Auch der Krefelder Impfarzt Wilhelm Stutzinger nennt Kreuzimpfungen wirksam. "Wir wissen, dass der Moderna-Impfstoff, wenn wir ihn auf zweifach mit Biontech-Geimpfte geben, eine längere Immunantwort bewirkt", sagte Stutzinger der Aktuellen Stunde. Menschen sollten also nicht irritiert sein, wenn die Booster-Impfung nach zweimal Biontech nun mit dem Moderna-Impfstoff erfolgt. Sondern sich freuen, dass es diese Möglichkeit gibt.

Stand: 22.11.2021, 21:33

Aktuelle TV-Sendungen