Ferienstart: Zahlreiche Baustellen auf Schiene und Straßen

Bauarbeiten der Autobahn und der Bahn

Ferienstart: Zahlreiche Baustellen auf Schiene und Straßen

  • Bahn- und Straßenverkehr in NRW beeinträchtigt
  • Sommerferien werden für Bauarbeiten genutzt
  • Zugausfälle und Behinderungen auch auf Autobahnen

Die nordrhein-westfälischen Sommerferien haben am Freitag (13.07.2018) begonnen. Die Deutsche Bahn nutzt die Ferien auch in diesem Jahr für umfangreiche Bauarbeiten an ihrem Schienennetz in NRW. Längere Fahrten und fehlende Halte sind die Folge. Auch auf den Autobahnen führen Baustellen zu Beeinträchtigungen des Verkehrs.

Im Zugverkehr ging es an den meisten Stellen in der Nacht zum Samstag (14.07.2018) los. Die Strecke zwischen Dortmund und Hamm ist sogar bis zum 10. September gesperrt, weil auf dem 26 Kilometer langen Abschnitt nicht nur Schienen und Oberleitungen saniert werden.

Bahnstrecke Dortmund-Hamm wird gesperrt

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 13.07.2018 | 02:45 Min.

Download

Bauen für den RRX

Zugleich sollen fünf Bahnhöfe für den Rhein-Ruhr-Express (RRX) fit gemacht werden. Der RRX soll zum Fahrplanwechsel 2018/19 auf der Strecke rollen. Dafür müssen die Bahnsteige auf eine einheitliche Höhe und Länge ausgebaut werden.

Rhein-Ruhr-Xpress bei Fahrt auf Bahngleisen

Modernisieren für den Rhein-Ruhr-Xpress

Auch zwischen Aachen und Mönchengladbach wird für den RRX gebaut. Insgesamt neun Stationen werden auf der Strecke modernisiert. Bis zum 27. August geht dann auf der Strecke zwischen Geilenkirchen und Erkelenz nichts mehr. Betroffen ist der Zugverkehr der Linien RE4, RB20 und RB33. Auf den anderen Abschnitten kann aber jeweils ein Gleis genutzt werden.

Einsatz von Bussen

Mit Beginn der Sommerferien fährt die S6 vier Wochen lang nicht zwischen Essen Hauptbahnhof und Ratingen-Ost. Weichen werden erneuert und Gleise ausgetaucht. Zudem wird die Ruhrbrücke in Kettwig instand gesetzt und ein Bahnübergang erneuert.

Gebaut wird auch im Raum Witten. Deshalb fallen die Linien RE16 und RB40 zwischen Witten und Essen aus. Für den RE16 werden Ersatzbusse nach Bochum eingesetzt, die Züge der RB40 werden von Hagen nach Dortmund umgeleitet. Dort können die Fahrgäste in Züge in Richtung Bochum und Essen umsteigen.

Hohe Staugefahr auf Autobahnen

Archiv-Bild: Autos stauen sich auf der A1 bei Wuppertal in einer Baustelle

Engpässe auf NRW-Autobahnen

Auf den Autobahnen kommt es ebenfalls zu Verzögerungen. Nach Angaben von Straßen.NRW werden in den Sommerferien rund 85 Baumaßnahmen "mit einer Dauer von über vier Tagen" durchgeführt. Bei rund 40 dieser Baustellen herrsche besonders hohe Staugefahr, teilte eine Sprecherin des Landesbetriebes dem WDR mit.

Eng könne es vor allem auf den Küsten-Autobahnen A1 und A3 werden. Dort gebe es auch in den Sommerferien ein Dutzend Baustellen. "Mehrheitlich werden Brückenarbeiten durchgeführt", sagte die Sprecherin. "Viele stammen aus einer ähnlichen Bauperiode, nun sind Instandsetzungsarbeiten notwendig."

Stand: 14.07.2018, 08:26