"Alle in einem Boot": Reaktionen zum Autogipfel

Zwei Elektroautos werden aufgeladen

"Alle in einem Boot": Reaktionen zum Autogipfel

  • Einigkeit beim Autogipfel: Mehr E-Autos gewünscht
  • Autoindustrie-Präsident: "Fruchtbarer Abend"
  • Verkehrsminister: Bessere Ladeinfrastruktur nötig

Beim "Autogipfel" am Montagabend (04.11.2019) im Kanzleramt tagten Bundesregierung und Automobilindustrie zum Thema Elektromobilität. Die soll jetzt richtig Fahrt aufnehmen und alltagstauglich werden. So sind die Reaktionen:

"Insgesamt ein sehr, sehr fruchtbarer Abend, wo wir einen weiteren Schritt nach vorne gemacht haben hin zur Mobilität der Zukunft." Bernhard Mattes, Präsident des Autoindustrieverbandes VDA.

Die Ergebnisse des Autogipfels

WDR 5 Morgenecho - Beiträge 05.11.2019 02:17 Min. Verfügbar bis 04.11.2020 WDR 5 Von Angela Ulrich

Download

"Wir können es nur schaffen, die Mobilität von morgen massenwirksam, alltagstauglich auf die Straße zu bringen, wenn jetzt der Produkthochlauf kommt und wenn wir dazu auch die Ladeinfrastruktur haben." Andreas Scheuer (CSU), Bundesverkehrsminister

"Ich bin sehr skeptisch, ob wir in diesem Tempo die Verkehrswende wirklich hinbekommen. Die Automobilindustrie hat kapiert, dass wir die Verkehrswende wirklich brauchen. Berlin macht's immer noch in homäopathischen Dosen." Cem Özdemir, Grünen-Verkehrspolitiker

"Da war tatsächlich gestern großes Einvernehmen ... Es gibt ja auch keine großen Alternativen." Frank Aischmann, WDR-Korrespondent, Berlin

Stand: 05.11.2019, 09:36

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen