Autofahrer überlebt 16-Meter-Sturz am Flughafen Düsseldorf

Zufahrt zum Eingang des Düsseldorfer Flughafens

Autofahrer überlebt 16-Meter-Sturz am Flughafen Düsseldorf

  • Auto durchbricht Fahrbahnbegrenzung am Flughafen Düsseldorf
  • Wagen stürzt 16 Meter tief
  • Angetrunkener Fahrer nur leicht verletzt

Ein Autofahrer ist am Samstagmorgen am Düsseldorfer Flughafen in seinem Fahrzeug rund 16 Meter in die Tiefe gestürzt und hat den Unfall leicht verletzt überstanden.

Der 33-Jährige durchbrach eine Fahrbahnbegrenzung und stürzte ab. Obwohl der Wagen auf einer Betonfläche landete, habe der "offensichtlich unter Alkoholeinfluss stehende Fahrer" lediglich leichte Schnittverletzungen erlitten, wie ein Polizeisprecher am Samstag (11.07.2020) mitteilte. Die Bergung des Wracks mit einem Kran wurde durch die örtlichen Gegebenheiten am Flughafen erschwert.

Versuch gescheitert, Fahrer aus dem Verkehr zu ziehen

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatten Beamte schon vor dem Unglück versucht, den Mann wegen seiner auffälligen Fahrweise auf der A52 bei Essen-Rüttenscheid aus dem Verkehr zu ziehen. Doch der 33-Jährige habe seine Fahrt unbeirrt fortgesetzt. Die Polizisten seien hinter ihm gewesen, als er Richtung Düsseldorfer Flughafen abfuhr und dort mit dem Auto abstürzte.

Stand: 12.07.2020, 19:43

Aktuelle TV-Sendungen